S3-Leitlinie - Chronisches Darmversagen

  • Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin eV

    Die S3-Leitlinie stellt Aktualisierung der ESPEN-Leitlinien zur enteralen und parenteralen Ernährung in der Gastroenterologie von 2006 bzw. 2009 und der DGEM-Leitlinie „Enterale Ernährung: Gastroenterologie“ von 2003 dar.

     

Beim Kurzdarmsyndrom und beim Darmversagen sind enterale und parenterale Ernährung die Basis der Therapie. Die rekonstruktive Chirurgie vermag die anatomische Situation zu verbessern. Die Darmtransplantation stellt gegenwärtig eine Therapieoption beim drohenden Scheitern der parenteralen Ernährung dar.

Die Leitlinie bezieht sich spezifisch auf das Kurzdarmsyndrom bei Erwachsenen. Sie enthält einen allgemeinen Teil mit Definitionen sowie Empfehlungen zur Dokumentation der anatomischen Situation und des Ernährungszustands, zur Indikation, Zusammensetzung und Durchführung einer parenteralen Ernährung (unter besonderer Berücksichtigung der meist im Vordergrund stehenden Flüssigkeits- und Elektrolytverluste), zu den Prinzipien der spezifischen Diät, zu den Kathetern und deren Infektionsmanagement, zur spezifischen und symptomatischen Pharmakotherapie, zur rekonstruktiven Chirurgie und zur Darmtransplantation.

Schlussfolgerung:
Kontrollierte Studien sind beim Darmversagen spärlich wegen der Seltenheit des Krankheitsbilds und der großen individuellen Unterschiede. Die prognostizierte Kurzdarmsituation auf der Basis einer möglichst detailliert beschriebenen anatomischen Ausgangssituation stellt die Indikation zur Ernährungsintervention dar. Die ergänzend intendierte, individualisierte parenterale Ernährung, die Prophylaxe und Therapie der Komplikationen und die rekonstruktiv-operativen Ansätze sollen konsequent umgesetzt werden. Spezifische und symptomatische pharmakologische Ansätze können ebenfalls genutzt werden. Die Darmtransplantation stellt eine Option beim drohenden Scheitern der parenteralen Ernährung dar.

Den Vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

 

Quelle: Aktuelle Ernährungsmedizin 2/2014; S3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin e. V. in Zusammenarbeit mit der AKE, der GESKES und der DGVS; G. Lamprecht et al.

 

 

Newsletter-Service

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Aktuelles aus Ihrem Fachgebiet: Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.

Zeitschriften zum Thema

Aktuelle Ernährungsmedizin
Aktuelle Ernährungsmedizin

EUR [D] 178,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Zeitschrift für Gastroenterologie
Zeitschrift für Gastroenterologie

EUR [D] 198,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Gastroenterologie up2date
Gastroenterologie up2date

EUR [D] 135,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipp

Lehratlas der Koloskopie
Helmut MessmannLehratlas der Koloskopie

Das Referenzwerk zur Untersuchungstechnik und Befundinterpretation

EUR [D] 74,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Gastroenterologie compact
Irmtraut KoopGastroenterologie compact

Alles für Klinik und Praxis

EUR [D] 49,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.