• © Fotolia/apops

     

Typ-2-Diabetes: Metformin: erste Wahl bei Beginn der Therapie

Am Beginn einer blutzuckersenkenden Therapie des Typ-2-Diabetes sollte Metformin stehen – das fordern verschiedene Leitlinien in den USA. Allerdings stammen die Langzeitdaten für diese Empfehlung weitgehend aus einer Studie, die neuere Antidiabetika nicht berücksichtigt hat. Eine amerikanische Gruppe verglich nun 4 Klassen von Antidiabetika.

In der retrospektiven Kohortenstudie untersuchten die Autoren, wie sich das primäre orale Antidiabetikum auf die Diabetes-assoziierte Komplikationen (Herzinsuffizienz, Hypoglykämie etc.) und die spätere Intensivierung der Therapie auswirkt. 15 516 Probanden, erhielten bei der ersten Diabetes-Therapie eins von 4 oralen Antidiabetika:

• Metformin (57,8 %)
• Sulfonylharnstoff (23 %)
• Thiazolid-Derivat (d. h. Glitazone, 6,1 %)
• DPP-4-Hemmer (13,1 %).

Deutlich weniger Patienten unter Metformin mussten die Therapie intensivieren (p < 0,001). Ein zweites orales Präparat benötigten:

• 37,1 % der Patienten unter einem Sulfonylharnstoff,
• 39,6 % unter einem Glitazon,
• 36,2 % unter einem DDP-4-Hemmer,
• 24,5 % unter Metformin.

Auch Insulin wurde im Verlauf vergleichsweise deutlich später in der Metformingruppe verschrieben. Im Beobachtungszeitraum von rund 400 Tagen traten die untersuchten Komplikationen gleich häufig in der Metformingruppe auf wie bei den übrigen Patienten. Patienten die Sulfonylharnstoffe erhielten, hatten ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen und Hypoglykämie.

Die Autoren ziehen ein Fazit: Wer seinen Typ-2-Diabetes zunächst mit Metformin behandeln lässt, reduziert das Risiko, eine intensivere Therapie fortsetzen zu müssen. Andere orale Antidiabetika bieten gegenüber Metformin keine Vorteile bezüglich Diabetes-assoziierter Komplikationen. Der primäre Einsatz von Metformin könne Schaden und Kosten mindern und sollte propagiert werden, empfehlen die Autoren.

Aus der Zeitschrift DMW 04/2015; Typ-2-Diabetes: Metformin: erste Wahl bei Beginn der Therapie; Dr. med. Susanne Meinrenken

Newsletter-Service

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Aktuelles aus Ihrem Fachgebiet: Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.

DMW - alles bleibt besser!

Zeitschriften zum Thema

Diabetes aktuell
Diabetes aktuell

EUR [D] 52,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Diabetologie und Stoffwechsel
Diabetologie und Stoffwechsel

EUR [D] 151,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Diabetologie für die Praxis
Thomas Haak, Klaus-Dieter PalitzschDiabetologie für die Praxis

Fallorientierte Darstellung - Diagnostik und Therapie

EUR [D] 49,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.