Themenwelt Innere Medizin

seniore Flotte Senioren

Bekanntermaßen sind Klienten über 60 heute nicht nur körperlich 10 Jahre jünger als Gleichaltrige vor einem Jahrhundert. In unseren Köpfen ist allerdings noch das Bild von „damals“ verankert: Alte Menschen seien in vielerlei Hinsicht eingeschränkt.

sitzen Tägliche Bewegung senkt die Mortalität

Dem menschlichen Körper macht das Dauersitzen zu schaffen: Je mehr wir sitzen, desto höher ist beispielsweise das Risiko für Herz- und Kreislaufkrankheiten. Doch sitzende Tätigkeiten sind meist unvermeidbar.

darmkrebs Metastasierter Darmkrebs und Immunsystem

Eine Darmkrebserkrankung mit Metastasen ist schwer zu behandeln. Das Forscherteam um N. Halama et al. haben nun herausgefunden, dass sich Metastasen das Immunsystem zum Komplizen machen. Dabei spielen Makrophagen eine zentrale Rolle.

patient 77-jähriger Mann mit Dyspnoe und akralen Zyanosen

Ein 77-jähriger, zunehmend immobiler Mann mit bekanntem Obesitas-Hypoventilationsyndrom leidet an akuter, intubationspflichtiger Dyspnoe. Eine CT ergibt eine Lungenarterienembolie im linken Unterlappen.

schlaganfall 10 Risikofaktoren eines Schlaganfalls

In Phase 1 hatte die große internationale Fall-Kontroll-Studie INTERSTROKE bereits festgestellt, dass 10 vermeidbare Einflussfaktoren 90 % des bevölkerungsbezogenen Schlaganfallrisikos ausmachen.

herzinfarkt Notfallrevaskularisation bei STEMI und kardiogenem Schock

Weltweit ist die koronare Herzkrankheit eine der häufigsten Diagnosen in Bezug auf Morbidität und Mortalität. Der akute Myokardinfarkt mit ST-Streckenhebungen im EKG (STEMI) weist eine Inzidenz von ca. 70/100 000/Jahr auf.

Henrie - Fotolia.com Geringeres Krebsrisiko bei regelmäßiger ASS-Einnahme

Zunehmend weisen Studien darauf hin, dass Acetylsalicylsäure (ASS) vor Dick- und Enddarmkrebs schützen kann. In den USA wurde deshalb kürzlich die Einnahme von ASS zur Prävention von Kolorektalkrebs für bestimmte Bevölkerungsgruppen empfohlen.

Robert Kneschke - Fotolia.com Kardiovaskuläre Erkrankungen und Natriumaufnahme

Studien konnten eine U-förmige Assoziation zwischen Natriumaufnahme und kardiovaskulären Ereignissen bzw. Tod zeigen. Demnach besteht sowohl bei einer geringen als auch bei einer hohen Natriumaufnahme ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko.

alter Kaufunktion und Ernährungsstatus

Obwohl ein Zusammenhang zwischen Ernährungsstatus und Defiziten bei Zahnstatus sowie Kau- und Gebissfunktion bereits seit Langem bekannt ist, sind die Ursachen nach wie vor unklar.

Stasique Osteoporosetherapie: Nicht mehr atypische Femurfrakturen unter Alendronat

Eine Alendronat-Therapie senkt bei postmenopausalen Osteoporose-Patientinnen das Hüftfrakturrisiko. Allerdings sind als Nebenwirkungen unter anderem atypische Femurfrakturen bekannt. Eine dänische Kohortenstudie untersuchte nun den Langzeiteffekt.

Propofol Sicherheit der Sedierung der Gastroskopie und Koloskopie

Die vorliegende Studie ist eine Subgruppenanalyse der ProSed2-Studie, welche die Inzidenz und Risikofaktoren von sedierungsassoziierten Komplikationen an über 370 000 Endoskopien untersucht hat.

Newsletter Innere Medizin

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.