Wissenswert Archiv 2017

Natürliche Killerzellen, Lymphozyten, Kolorektales Karzinom, Innere Medizin, Onkologie, Georg Thieme Verlag Natürliche Killerzellen im Blut sagen Risiko für kolorektale Karzinome voraus

Es gibt Hinweise darauf, dass Malignom-Patienten eine verringerte Aktivität der natürlichen Killerzellen aufweisen. In einer Pilotstudie wurde nun ein Test, der die Aktivität der NK bestimmt, prospektiv eingesetzt, um das Darmkrebsrisiko vorauszusagen.

Ultraschalltechnik, Ultraschall, Herzfehler, Tumor, 3D-Ultraschall, Innere Medizin Herzfehler und Tumore mit 3D-Ultraschall noch gezielter aufspüren

Herzfehler bei Ungeborenen finden, Tumore in der Brust entdecken, Operationen an Herzklappen durchführen, all das ist dank modernster 3D-Ultraschalltechnik mittlerweile möglich.

Demenz Vorhofflimmern als Risikofaktor für eine Demenz

Sowohl Vorhofflimmern als auch eine Demenz werden in einem relevanten Ausmaß durch vergleichbare kardiovaskuläre Risikofaktoren bedingt. Vorhofflimmern ist dabei ein Risikofaktor für die Entwicklung einer Demenz, wie Untersuchungen belegen.

Magnesium-Gabe senkt den Blutdruck von Patienten mit gestörtem Stoffwechsel Magnesium-Gabe senkt den Blutdruck von Patienten mit gestörtem Stoffwechsel

Maßnahmen, die den Blutdruck verringern, wirken sich positiv auf das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall aus. Eine solche Maßnahme könnte Magnesium sein, dem eine günstige Wirkung auf die Hypertonie zugeschrieben wird.

Notfallsonografie, Sonografie, Ultraschall, Notfallmedizin, Intensivmedizin, Innere Medizin, Georg Thieme Verlag Sonografie in der Notfall- und Intensivmedizin

Hoffnung im Kampf zwischen Leben und Tod – dank Ultraschallverfahren in der Notaufnahme. Mit modernen Ultraschallverfahren kommen Notfallmediziner häufig zügiger zur richtigen Diagnose. Welche Möglichkeiten es gibt, erläutern Experten DEGUM.

Lymphozyt, Plasmazellmyelom, Multiples Myelom, MM, Hämatologi eund Onkologie, Innere Medizin, Georg Thieme Verlag Diagnostik und Therapie des Plasmazellmyeloms

Das Plasmazellmyelom, meist als Multiples Myelom bezeichnet, ist die zweithäufigste hämatologische maligne Erkrankung in den westlichen Industriestaaten. Die Symptome sind unspezifisch. Erfahren Sie, was es Neues zur Diagnostik und Therapie des MM gibt.

Jugendliche und junge Erwachsene, die sich regelmäßig in den Vollrausch trinken, zeigen Entwicklungsrückstände in verschiedenen Hirnregionen. Alkoholkonsum bei Jugendlichen

Jugendliche und junge Erwachsene, die sich regelmäßig in den Vollrausch trinken, zeigen Entwicklungsrückstände in verschiedenen Hirnregionen.

Lungenfunktionstest, Spirometrie, COPD, Pneumologie, Innere Medizin, Georg Thieme Verlag Risiko bei nicht diagnostizierter COPD stark erhöht

Die COPD ist eine der führenden Krankheits- und Todesursachen. Sie kann frühzeitig mittels Spirometrie diagnostiziert werden, doch Spirometrie wird nur bei symptomatischen Rauchern empfohlen, obwohl frühe Stadien von COPD asymptomatisch sein können.

Ergometrie, Stresstest, Stressecho, Stress EKG, STressechokardiografie, Kardiologie, Innere Medizin, Georg Thieme Verlag Stresstest zur Evaluation der asymptomatischen Aortenstenose hilfreich

Patienten mit schwerer Aortenklappenstenose sind einem erhöhten Risiko für irreversible Schädigungen des linksventrikulären Myokards ausgesetzt. Eine vermeintlich fehlende klinische Symptomatik führt aber häufig zu einer Verzögerung der Klappe

Vor der Reise Masernimpfung prüfen - Innere Medizin - Thieme Verlag Toskana, Venetien,… Vor der Reise Masernimpfung prüfen

Reisende, die Länder besuchen, in denen Masern verbreitet sind, sollten den eigenen Impfstatus prüfen und gegebenenfalls vor Antritt der Reise die Impfung nachholen, so das CRM Centrum für Reisemedizin.

Rheuma Entzündungen an Gelenken und Sehnen per Ultraschall aufspüren

Rheuma ist zwar nicht heilbar, ein Leben ohne Einschränkungen ist aber möglich, wenn die Krankheit rechtzeitig erkannt und behandelt wird. Bei der frühen Diagnose ist Ultraschall ein wertvolles Instrument.

Hitzewelle Steigender Hitzestress erhöht Sterberisiko bei Lungenkrankheiten

Sommerliche Hitzewellen erhöhen das zusätzliche tägliche Sterberisiko bei Menschen mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankungen (COPD) um bis zu 14 Prozent, bei längeren Hitzewellen bis zu 43 Prozent.

Insufflatoren CO2-Einsatz bei jedem Patienten?

Die Koloskopie ist der Goldstandard in der Vorsorge von Kolonkarzinomen. Eine Koloskopie mit CO2 könnte mehr Patienten für eine Vorsorgekoloskopie gewinnen, da zahlreiche Studien klare Vorteile gegenüber Raumluft zeigen.

Adipositas Mit Spritzen oder Skalpell der Adipositas auf den Leib rücken

Ernährungsumstellung und mehr Bewegung erzielen bei Menschen mit starker Fettleibigkeit oft nur eine begrenzte Wirkung. Das Problem ist nicht die Gewichtsabnahme, sondern das Halten des reduzierten Gewichts.

Spiegeltherapie Schlaganfall: Spiegeltherapie reudziert Schmerzen

Zusätzliche Spiegeltherapie bei Patienten nach Schlaganfall und einem komplexen regionalen Schmerzsyndrom (Typ I) kann helfen, die Schmerzen zu reduzieren und die motorischen Funktionen zu verbessern.

Sonografie Sonografie bei Magen-Darm-Erkrankungen

Grummeln im Darm, unangenehmer Durchfall, krampfartiges Ziehen im Bauch: Wer diese Beschwerden häufiger verspürt, sollte der Ursache auf den Grund gehen. Oft ist eine Ultraschalluntersuchung dabei einer der ersten Schritte.

Lunge Teaser Pneumologische Rehabilitation nach akuter Exazerbation

Es wurde eine prospektive, fallkontrollierte Studie mit dem Ziel durchgeführt, den Einfluss der PR auf die Exazerbationsfrequenz nach AECOPD zu messen.

lunge Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease 2017

Das neue GOLD-Konsensus-Dokument soll nach dem Willen der Autoren weltweit als Grundlage für nationale Leitlinien zur Diagnose, Therapie und Prävention der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) dienen.

herzkrankheit Niedrige Blutdruckwerte bei koronarer Herzkrankheit

Patienten mit koronarer Herzkrankheit profitieren von der Senkung hypertensiver Blutdruckwerte in den Normalbereich. Manche Experten vermuten allerdings, dass auch zu niedrige Blutdruckwerte schädlich sein können.

seniore Flotte Senioren

Bekanntermaßen sind Klienten über 60 heute nicht nur körperlich 10 Jahre jünger als Gleichaltrige vor einem Jahrhundert. In unseren Köpfen ist allerdings noch das Bild von „damals“ verankert: Alte Menschen seien in vielerlei Hinsicht eingeschränkt.

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt Newsletter abonnieren und kostenloses Whitepaper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr! Als Dankeschön erhalten Sie das Whitepaper "Prävention und Diagnostik multiresistenter Erreger".