DOI 10.1055/s-00000027

intensiv

In dieser Ausgabe:

Adipöse Patienten in der Anästhesie

Adipositas als Auswirkung einer modernen, reichen Gesellschaft nimmt zunehmend an Bedeutung zu und stellt das multidisziplinäre Team im operativen Bereich vor vielfältige Herausforderungen. Der folgende Beitrag soll aktuelle grundlegende pflegerische Maßnahmen des Adipositasmanagements in der Anästhesiepflege veranschaulichen, um mehr Patientensicherheit innerhalb einer Risikogruppe zu garantieren.

weiterlesen ...

Pflege in Zeiten von Digitalisierung, Robotik und künstlicher Intelligenz

Seit die digitalen Patientenakten vor vielen Jahren Einzug in die Krankenhäuser gehalten haben, ist das Fortschreiten der Technisierung dort nicht mehr aufzuhalten. Autorin Tanja Pleitz hat sich im Rahmen einer Facharbeit mit dem Thema auseinandergesetzt und dafür beim 23. intensiv-Pflegepreis den 1. Platz belegt.

weiterlesen ...

Prone Positioning – Bauchlagerung bei ARDS

Die Bauchlagerung eines beatmeten Patienten soll zu einer Verbesserung des pulmonalen Gasaustauschs führen und die Atemmechanik positiv verändern. Der folgende Beitrag zeigt die Indikationen für eine Bauchlagerung, stellt Nutzen und Risiken gegenüber und gibt praktische Empfehlungen.

weiterlesen ...

Helfen Ohrstöpsel und Schlafmasken?

Schlaf dient der regelmäßigen Regeneration von Körper und Geist. Ist er gestört, kann das negative Folgen für die Gesundheit haben. Auf Intensivstationen besteht aufgrund kritischer Krankheitszustände in Verbindung mit Schmerzen, Medikamenten und umgebungsbedingten Faktoren wie Lärm und Licht eine erhöhte Tendenz zu schlechter Schlafqualität. Lärm und Licht wurden daher als vermeidbare Einflüsse identifiziert und die Hilfsmittel Ohrstöpsel und Schlafmasken in ihrer Effektivität geprüft.

weiterlesen ...

Intensivtagebuch – Implementierung trotz hoher Arbeitsdichte?

Dass ein Intensivtagebuch viele Vorteile für Betroffene und Angehörige bezüglich ihrer Lebensqualität nach einem Intensivaufenthalt hat, wissen die meisten Pflegenden. Dennoch kann die Implementierung schwierig sein, wenn das Behandlungsteam beispielsweise eine hohe Arbeitsdichte empfindet. Autorin Lisa Renneis hat mittels einer Befragung auf den Intensivstationen der Universitätsklinik Mannheim GmbH mögliche Barrieren für eine erfolgreiche Tagebucheinführung identifiziert und ein Anwendungskonz...

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Gleich abonnieren oder intensiv kostenlos testen!
Cookie-Einstellungen