Cover

DOI 10.1055/s-00000032

Klinische Neurophysiologie

In dieser Ausgabe:

Tiefe Hirnstimulation bei Morbus Parkinson

Die tiefe Hirnstimulation ist eine etablierte und evidenzbasierte Therapieoption für die Behandlung des fortgeschrittenen Morbus Parkinson. Es handelt sich um eine symptomatische Behandlung mit dem primären Ziel, die Lebensqualität des Patienten zu verbessern. Der operative Eingriff gilt als relativ komplikationsarm.

weiterlesen ...

„Spontane Läsion des N. interosseus anterior – eine interdisziplinäre Herausforderung“

Warum dieser Fall?

Dieser Fall beschreibt die Diagnostik sowie chirurgische Therapie einer spontanen Läsion des N. interosseus anterior mit sonografischem Hourglass-sign sowie MR-tomografischem bullseye sign und verdeutlicht die Notwendigkeit der direkten interdisziplinären Zusammenarbeit im Falle von komplexen peripheren Nervenläsionen an spezialisierten Zentren.

Eine Läsion des N. interosseus anterior ergibt eine Schwäche der radialen Anteile des M. flexor digitorum profundus (FDP) für die Beugu...

weiterlesen ...

Die Rolle der diabetischen Neuropathie bei der Genese des Charcot-Fußes

Die neuropathische Osteo(arthro-)pathie, auch Charcot-Fuß genannt, ist eine progressive, nicht-infektiöse Schwellung mit Überwärmung und Demineralisierung, gefolgt von Knochendestruktion und Deformierung, die in ca. 75% unilateral auftritt und in einer Defektheilung zum Stillstand kommt. Resultierende Fehlstellungen können zu neuropathischen Ulzera führen, die sich infizieren und Amputationen erforderlich machen können. Die häufigste, aber nicht einzige Ursache ist der Diabetes mellitus. Etwa 2%...

weiterlesen ...

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion klinneuro@thieme.de

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen!
Alert Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail Thieme-Newsletter News zu Ihrem Fachgebiet