Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000137

Krankenhaushygiene up2date

In dieser Ausgabe:

Parasitosen im krankenhaushygienischen Alltag

Parasitosen haben zwar weltweit eine große medizinische Bedeutung, doch als nosokomiale Infektionen in West-Europa spielen sie nur eine untergeordnete Rolle. Deutliche regionale Unterschiede in den Prävalenzen und die potenzielle Relevanz für die Krankenhaushygiene beruhen auf klimatischen sowie großen hygienischen Unterschieden. Der globale Klimawandel kann daher regional zu neuen Herausforderungen in der Prävention von nosokomialen Parasitosen führen.

weiterlesen ...

Mund-Nasen-Schutz in der Öffentlichkeit: Keine Hinweise für eine Wirksamkeit

Etwa gleichzeitig mit den ersten Lockerungen des Lockdowns im Rahmen der Corona-Pandemie wurde Ende April 2020 von allen Bundesländern in Deutschland eine Maskenpflicht für den ÖPNV und für Geschäfte eingeführt, und das nicht zuletzt aufgrund der „ Neubewertung “ durch das Robert Koch-Institut (RKI) 1 . In diesem Beitrag soll die Empfehlung des RKI bewertet werden.

weiterlesen ...

Präoperative Darmspülung und orale Antibiotikagabe in kolorektaler Chirurgie?

Eine postoperative Wundinfektion (SSI) ist eine schwerwiegende und häufig verhinderbare Komplikation, die die Morbidität und Mortalität von Patienten erhöht und einen signifikanten finanziellen Schaden für das Gesundheitssystem hervorruft. Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Frage, ob eine mechanische Darmspülung, der orale Antibiotika hinzugefügt werden, die Wundinfektionsrate in der Kolorektalchirurgie senken kann.

weiterlesen ...

Aufbereitung von Trachealkanülen im außerklinischen Bereich

Aufgrund medizinischer und technischer Fortschritte ließ sich die Prognose der Patienten mit chronischer Atemschwäche in den letzten Jahren stetig optimieren. Die beatmeten Patienten werden nach der Klinikbehandlung entweder in einem spezialisierten Pflegeheim, im eigenen häuslichen Umfeld oder in Wohngemeinschaften pflegerisch und medizinisch betreut 1 . Welche Herausforderungen hierbei zu meistern sind, lesen Sie in diesem Beitrag.

weiterlesen ...

Was Pflichtfortbildung mit „Pflicht“ und „Fortbildung“ zu tun hat

Die Durchführung von Fortbildungen ist eine essenzielle Aufgabe des Personals der Krankenhaushygiene. Fachkräfte stoßen jedoch häufig auf reduzierte Motivation der Lernenden, die die Veranstaltungen eher als „Zwang“ wahrnehmen. Dieser dialogische Diskurs erörtert schrittweise die Problematik „Pflichtschulungen“. Die Fragestellung ist, ob und unter welchen Voraussetzungen „Pflicht-“ oder „Zwangsfortbildungen“ ethisch ge- oder verboten sind.

weiterlesen ...

Maschinelle Aufbereitung flexibler Endoskope – Schritt für Schritt

Flexible Endoskope sind aufgrund ihrer komplexen Konstruktion schwierig aufzubereiten. Die Schwachstellen liegen in ihrem englumigen und langen Kanalsystem, das während der Untersuchung mit Mikroorganismen kontaminiert bzw. verunreinigt wird. Deshalb ist die manuelle Reinigung von entscheidender Bedeutung. Der unmittelbare Reinigungserfolg ist optisch nicht beurteilbar, umso wichtiger ist eine verantwortungsbewusste Aufbereitung – bei jedem Schritt.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung ....jetzt CME-Punkte sammeln

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Tel: +49 711 8931 321 Fax:+49 711 8931 422 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden