Cover

DOI 10.1055/s-00000036

Laryngo-Rhino-Otologie

In dieser Ausgabe:

Chirurgische Therapieoptionen bei obstruktiven schlafbezogenen Atmungsstörungen und Schnarchen

Entsprechend der ICSD-3 wird eine obstruktive Schlafapnoe (OSA) dann diagnostiziert, wenn die Atmungsstörung durch keine andere Schlafstörung oder medizinische Erkrankung oder durch Medikamente oder andere Substanzen erklärbar ist und entweder ein AHI (Apnoe-Hypopnoe-Index-Anzahl der Apnoen und Hypopnoen pro Stunde Schlaf) > 15/h (Ereignis ≥ 10 s) Schlafzeit oder ein AHI ≥ 5/h Schlafzeit in Kombination mit einer typischen klinischen Symptomatik oder relevanten Komorbidität vorliegt1.

weiterlesen ...

Der Einfluss der Alltagsrelevanz von APHAB u -Fragen auf deren Beantwortung

Einleitung Der APHAB-Fragebogen ist eine Möglichkeit, das subjektive Hörvermögen in verschiedenen Situationen zu ermitteln. Eine Voruntersuchung zeigte, dass die APHAB-Fragen eine unterschiedliche Relevanz im Alltag der Befragten haben. Mit dieser Studie sollte ermittelt werden, ob die Alltagsrelevanz der einzelnen APHAB-Fragen auch einen Einfluss auf die Bewertung der Fragen hat.

Methoden Von Juni 2017 bis November 2017 wurde bei 517 schwerhörenden Probanden aus 11 verschiedenen HNO-Praxen in Schl...

weiterlesen ...

Analyse der Notfallpatienten einer Universitäts-HNO-Notfallambulanz

Hintergrund Patientenzahlen in Notaufnahmen nehmen in den letzten Jahren kontinuierlich zu. Das Aufsuchen der Notfallambulanz einer Klinik sagt jedoch nichts über die wahre Dringlichkeit der Behandlung aus. Ziel war es, das Patientenaufkommen der Notfallambulanz einer Universitäts-HNO-Klinik zu analysieren.

Methoden Alle Patienten, die sich 2014 als Notfall in einer HNO-Universitätsklinik vorstellten, wurden hinsichtlich demographischer Daten, Zeitpunkt der Vorstellung, Art der Einweisung, Diagnose...

weiterlesen ...

Glottisdefekt nach Chordektomie

Defekte im Kehlkopf entstehen durch chirurgische Eingriffe oder Verletzungen. Das Fehlen der Stimmlippe führt zu Heiserkeit, zu erhöhtem Luftverbrauch beim Sprechen und eventuell zu Schluckstörungen, wenn der Verschluss der Stimmritze und des Larynx bei Stimmgebung und beim Schlucken unvollständig ist.

Eine 40-jährige Patientin, Hausfrau, hatte vor 2 Jahren eine transmuskuläre endolaryngeale Chordektomie Typ III rechts wegen eines glottischen Karzinoms (T2). Der Tumor wurde im Gesunden entfernt. ...

weiterlesen ...

Die kontralaterale doppelte Transpositionslappenplastik

Das Prinzip der einfachen Transpositionslappenplastik (TLP) (Synonym: Schwenklappenplastik) besteht darin, dass in der unmittelbaren Umgebung eines Hautdefektes ein gestielter Lappen mit axialer oder randomisierter Gefäßversorgung generiert und durch eine geringfügige Drehbewegung an seiner Basis über eine dazwischenliegende Zone von normaler Haut in den Defekt eingeschwenkt wird. Häufig erwähnte Varianten der einfachen Transpositionslappenplastik sind die Rhomboidplastiken nach Limberg und Dufo...

weiterlesen ...

Arzt-Bewertungsportale – Tipps und Tricks

Wenn die ärztliche Tätigkeit und alle sonstigen Eigenschaften der eigenen Behandlungseinrichtung öffentlich im Internet bewertet werden, empfinden viele Ärzte dies als unbequem, ehrenrührig oder sehen gar ein Risiko für den wirtschaftlichen Erfolg. Die Rechtsprechung in Deutschland ist eindeutig: Es gibt keine Vermeidungsstrategie. Dieser Beitrag führt einige Handlungsoptionen für Ärzte auf, die sich aktiv mit Online-Bewertungen auseinandersetzen wollen und bewertet diese Optionen anhand eigener...

weiterlesen ...

Ansprechpartner

Kundenservice Telefon:0711/8931-321 Fax:0711/8931-422 E-Mail schreiben

Redaktion E-Mail schreiben