Cover

Herzlich Willkommen

Die Laryngo-Rhino-Otologie ist die deutschsprachige Fachzeitschrift für Ärzte in Klinik und Praxis mit Fokus auf die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Die Laryngo-Rhino-Otologie bringt die Themen, die Sie wirklich interessieren und in der täglichen Arbeit unterstützen: Kurze, leicht lesbare Beiträge, interessante Rubriken und Originalarbeiten mit Relevanz für Ihre Arbeit.

 

DOI 10.1055/s-00000036

Laryngo-Rhino-Otologie

In dieser Ausgabe:

Psychosomatische Aspekte von Gleichgewichtsstörungen

Bei den meisten Patienten mit Schwindelsymptomatik findet sich primär keine eindeutige organische Ursache. Häufiger liegen dem Schwindel psychische Störungen zugrunde oder der somatische Schwindel ist durch zusätzliche psychische Symptome überlagert. Eine frühe Beteiligung der psychosomatischen Medizin ist daher in vielen Fällen sinnvoll.

weiterlesen ...

Das Stimmliche Selbstkonzept bei 230 Patienten nach Kopf-Hals-Tumortherapie

Einleitung Der ‚Fragebogen zur Erfassung des Stimmlichen Selbstkonzepts (FESS)‘, von Nusseck et al 2015, untersucht das Stimmliche Selbstkonzept in 3 Skalen. Einblicke in das Stimmliche Selbstkonzept könnten helfen, den Beratungsbedarf von Patienten hinsichtlich der Stimme besser zu beurteilen und sowohl die Patientenberatung als auch klinische Entscheidungen in der Tumortherapie beeinflussen. Bisher wurden aber noch keine Vergleichswerte für die drei Skalen publiziert, die an Kopf-Hals-Tumor-Pat...

weiterlesen ...

Evaluation des Fragebogens zur Erfassung des stimmlichen Selbstkonzepts durch HNO-Tumorpatienten

Hintergrund Der Fragebogen zur Erfassung des stimmlichen Selbstkonzepts (FESS) fragt persönlichkeitsbezogene Aspekte der Stimme ab. Untersucht werden soll, wie geeignet der Fragebogen für Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren ist. Zuvor wurde er anonym in einer Tumornachsorgesprechstunde erhoben. Dort gaben die Patienten ganz überwiegend an, dass Ihnen das Ausfüllen leichtfalle. Um zu erheben, wo noch Schwierigkeiten liegen, wurden Einzelgespräche mit einer Patientengruppe über den Fragebogen geführt. ...

weiterlesen ...

Leiomyosarkom der Glottis

Leiomyosarkome sind bösartige Tumoren der glatten Muskulatur. Sie kommen meist im Darm und im Uterus vor. Der Befall des Kehlkopfes ist selten.

Eine 77-jährige Patientin bemerkte vor 5 Monaten nach einem Infekt eine bleibende Heiserkeit. Außer Bluthochdruck und Gicht sind bei ihr keine weiteren Erkrankungen bekannt. Sie ist Nichtraucherin. Der videolaryngostroboskopische Befund zeigt einen flottierenden Tumor der linken Stimmlippe, der die Schwingungen bei der Stimmgebung beträchtlich stört. Die ...

weiterlesen ...

Messverfahren zur objektiven Beurteilung der nasalen Durchgängigkeit

Die Notwendigkeit der objektiven Beurteilung der nasalen Durchgängigkeit im Rahmen der rhinologischen und allergologischen Diagnostik hat zur Entwicklung verschiedener Verfahren zur Bestimmung der nasalen Durchgängigkeit (engl.: nasal patency) geführt. Hierzu zählen die aktive anteriore Rhinomanometrie, PNIF, die akustische Rhinometrie, die Rhinostereometrie, die optische Rhinometrie, die minimal cross sectional area Endoskopie, die nasale Schallspektralanalyse, die Magnetresonanztomografie und ...

weiterlesen ...

Newsletter HNO

  • Jetzt anmelden und Whitepaper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden!

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und sichern Sie sich das Whitepaper: Die neue Leitlinie Rhinosinusitis – eine Miniaturversion

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennen lernen!

Ansprechpartner

Kundenservice Telefon:0711/8931-321 Fax:0711/8931-422 E-Mail schreiben

Redaktion E-Mail schreiben

Produkte zum Thema

Das Gutachten des Hals-Nasen-Ohren-Arztes
Harald Feldmann, Tilman BrusisDas Gutachten des Hals-Nasen-Ohren-Arztes

EUR [D] 84,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.