Cover

Herzlich Willkommen

Die Laryngo-Rhino-Otologie ist die deutschsprachige Fachzeitschrift für Ärzte in Klinik und Praxis mit Fokus auf die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Die Laryngo-Rhino-Otologie bringt die Themen, die Sie wirklich interessieren und in der täglichen Arbeit unterstützen: Kurze, leicht lesbare Beiträge, interessante Rubriken und Originalarbeiten mit Relevanz für Ihre Arbeit.

 

DOI 10.1055/s-00000036

Laryngo-Rhino-Otologie

In dieser Ausgabe:

Management des Vestibularisschwannoms

Primäres Ziel der Behandlungsstrategie von Vestibularisschwannomen ist der Erhalt bzw. die Optimierung der Lebensqualität unter bestmöglicher Erhaltung der Nervenfunktionen. Einfluss auf das Management von Vestibularisschwannomen haben in erster Linie Tumorgröße, Tumorlage, Wachstumstendenz, Alter und Komorbiditäten sowie audiovestibuläre Symptome, d. h. Gleichgewichts- und Hörstörungen.

weiterlesen ...

Untersuchung der Qualität der Hörgeräteversorgung bei Senioren unter Berücksichtigung kognitiver Einflussfaktoren

In der Gruppe der über 65-Jährigen ist die Hörminderung eines der häufigsten gesundheitlichen Probleme. Um die Kommunikationsfähigkeit in dieser Population aufrecht zu erhalten, ist eine adäquate Hörgeräteversorgung essentiell. Das Ziel der vorliegenden Studie war die Überprüfung der Qualität der Hörgeräteversorgung bei Senioren in Bezug auf die Wiederherstellung der Sprachdiskrimination. Weiterhin sollte der Einfluss des Alters und einiger kognitiver Parameter auf das Sprachverstehen betrachtet...

weiterlesen ...

Adjuvante Elektrostimulationstherapie bei chronischer Rhinosinusitis

Hintergrund Die chronische Rhinosinusitis (CRS) zählt in Deutschland zu den häufigsten chronischen Erkrankungen und geht nicht selten mit einem jahrelangen Verlauf einher. Nach der aktuellen deutschen Leitlinie Rhinosinusitis sind für eine symptomatische Therapie der CRS die nasale Anwendung von Salzlösungen, topische Kortikosteroide, in Einzelfällen auch systemische Kortikosteroide sinnvoll. Die Evidenzlage für andere therapeutische Verfahren wie Akupunktur, Homöopathie und Phytotherapeutika wir...

weiterlesen ...

Der Stimmlippenpolyp

Raue Stimmen sind nicht erstrebenswert, wenn durch eine Veränderung der Schwingungseigenschaften auch die Stimmleistung sinkt und das Sprechen oder Singen anstrengend wird.

Ein 50-jähriger Kraftfahrer ist seit etwa 1½ Jahren heiser. In seiner Freizeit trainiert er eine Fußballmannschaft. Er raucht etwas mehr als eine Schachtel Zigaretten pro Tag. Selten verspürt er ein Brennen hinter dem Brustbein. Sonst ist er gesund und nimmt keine Medikamente ein.

Bei der Videolaryngostroboskopie sieht man eine...

weiterlesen ...

Rückkehr in das Erwerbsleben nach kurativer Therapie von Kopf-Hals-Karzinomen

Hintergrund Die Reintegration von Tumorpatienten in die Erwerbsfähigkeit ist ein bedeutender sozialer und ökonomischer Faktor. Für maligne Kopf-Hals-Tumoren (KHT) sind hierzu, verglichen mit anderen Tumorentitäten, bislang wenige Daten zusammengetragen und veröffentlicht worden.

Material und Methoden In einer selektiven Literaturrecherche wurden Originalarbeiten zwischen 1997 und 2018 zum Thema „Rückkehr in das Erwerbsleben nach Therapie von Kopf-Hals-Karzinomen“ eingeschlossen und analysiert.

Ergeb...

weiterlesen ...

Erkrankungen der Sprache und des Sprechens im Alter

Die häufigsten Ursachen für erworbene Erkrankungen der Sprache und des Sprechens sind Schlaganfälle und neurodegenerative Erkrankungen. Für beide Ursachen liegt eine stark zunehmende Prävalenz ab dem 65. Lebensjahr vor. Die gemeinsamen Risikofaktoren sind Adipositas, Bluthochdruck und Diabetes mellitus. Die Aphasie stellt den Oberbegriff für die erworbenen Sprachstörungen dar, deren Differenzierung sowohl vor dem Hintergrund der Diagnostik als auch der Therapie und Prognose bedeutsam ist. Die Pr...

weiterlesen ...

Newsletter HNO

  • Jetzt anmelden und Whitepaper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden!

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und sichern Sie sich das Whitepaper: Die neue Leitlinie Rhinosinusitis – eine Miniaturversion

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennen lernen!

Ansprechpartner

Kundenservice Telefon:0711/8931-321 Fax:0711/8931-422 E-Mail schreiben

Redaktion E-Mail schreiben

Produkte zum Thema

Das Gutachten des Hals-Nasen-Ohren-Arztes
Harald Feldmann, Tilman BrusisDas Gutachten des Hals-Nasen-Ohren-Arztes

EUR [D] 84,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.