Cover

Herzlich Willkommen

Die Laryngo-Rhino-Otologie ist die deutschsprachige Fachzeitschrift für Ärzte in Klinik und Praxis mit Fokus auf die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Die Laryngo-Rhino-Otologie bringt die Themen, die Sie wirklich interessieren und in der täglichen Arbeit unterstützen: Kurze, leicht lesbare Beiträge, interessante Rubriken und Originalarbeiten mit Relevanz für Ihre Arbeit.

 

DOI 10.1055/s-00000036

Laryngo-Rhino-Otologie

In dieser Ausgabe:

Aktueller Status der Therapie und Prophylaxe des Oropharynxkarzinoms

Die Inzidenz von Oropharynxkarzinomen nimmt weltweit signifikant zu. Aufgrund ihres Zusammenhangs mit chronischem Tabak-/Alkoholkonsum, zunehmend aber auch mit dem humanen Papillomavirus HPV-16, sind die Oropharynxkarzinome eine genetisch heterogene Tumorgruppe mit hoher prognostischer Diversifikation. Dieser Beitrag versucht auf Basis der aktuellen Evidenzlage Empfehlungen zu Therapie, Prophylaxe und Früherkennung darzulegen.

weiterlesen ...

Metastasierung kutaner Plattenepithelkarzinome im HNO-Bereich

Hintergrund Kutane Plattenepithelkarzinome können lymphogen sowohl nach intraparotideal, als auch nach zervikal metastasieren. Prognostisch scheinen sich gemäß mehreren Studien die beiden Metastasierungswege zu unterscheiden. Wir möchten mit klinikeigenen Daten das Metastasierungsverhalten hinsichtlich der Prognose untersuchen.

Material und Methoden In die retrospektive Studie aufgenommen wurden 29 Kaukasier mit einem Plattenepithelkarzinom der Haut im Kopf-Halsbereich, welche sich zwischen 2004 un...

weiterlesen ...

Einfluss der Mikrofonposition auf die akustische Lokalisation bei Cochlea-Implantat-Nutzern

Hintergund Je nach Position der Mikrofone von Hörhilfen werden die für die Schalllokalisation wichtigen richtungsbestimmenden Merkmale eines Schallereignisses unterschiedlich gut übertragen. Ziel dieser Arbeit war die messtechnische Evaluation verschiedener Mikrofonpositionen hinsichtlich der Übertragung von interauralen Zeit- und Pegeldifferenzen sowie der spektralen richtungsabhängigen Merkmale und deren Einfluss auf die Genauigkeit der akustischen Lokalisation.

Methoden Es wurden von 30 Personen...

weiterlesen ...

Durchführung und Interpretation der FEES (Fiberoptic Endoscopic Evaluation of Swallowing)

Die fiberoptische endoskopische Untersuchung des Schluckvorganges (engl.: FEES = Fiberoptic Endoscopic Evaluation of Swallowing) findet als aktueller Goldstandard zur Überprüfung der Schluckfunktion in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde vielfach Anwendung. Sie eignet sich zur Diagnostik und Verlaufsuntersuchung neurogener Schluckstörungen ebenso wie zur Schlucktestung nach Tumoroperationen im Pharynx- und Larynxbereich sowie als Screening-Untersuchung bei unklaren Schluckproblemen. Weiterhin ist es m...

weiterlesen ...

Medikamentöse Therapie des Schilddrüsenknotens

Während in Regionen mit ausreichender Iodversorgung die Therapie des Schilddrüsenknotens mit Levothyroxin weitgehend verlassen wurde und auch nicht mehr in den Leitlinien empfohlen wird, gibt es für eine medikamentöse Therapie von Schilddrüsenknoten in Deutschland eine Indikation, wie die randomisierte, placebokontrollierte LISA-Studie nachgewiesen hat.

Wesentlicher Grund ist ein leichter Iodmangel bei Patienten mit Schilddrüsenknoten. In der LISA-Studie führte eine Levothyroxin-Iodid-Kombination...

weiterlesen ...

Ansprechpartner

Kundenservice Telefon:0711/8931-321 Fax:0711/8931-422 E-Mail schreiben

Redaktion E-Mail schreiben

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren! ... und keine Ausgabe verpassen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen! ... und ausführlich kennen lernen!

Produkte zum Thema

Das Gutachten des Hals-Nasen-Ohren-Arztes
Harald Feldmann, Tilman BrusisDas Gutachten des Hals-Nasen-Ohren-Arztes

EUR [D] 169,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.