Cover

Autorenhinweise

Lege artis - Das Magazin zur ärztlichen Weiterbildung

Sie möchten einen Beitrag in der Lege artis veröffentlichen? Wir freuen uns über Ihre Themenvorschläge, Anregungen und Ideen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an legeartis@thieme.de.

Sie haben bereits ein Thema mit uns abgestimmt, Ihr Beitrag ist für ein Heft eingeplant und Sie wollen anfangen zu schreiben? Dann finden Sie im Folgenden unsere Autorenhinweise sowie die Adresse zur Manuskripteinreichung.



Grundlegende Hinweise zum Verfassen von Artikeln

Bitte beachten Sie bei der Einreichung von Manuskripten für die Zeitschrift Lege artis die folgenden Autorenhinweise:

Urheber- und Nutzungsrechte

Die Lege artis druckt nur Artikel, die ausschließlich für die Lege artis geschrieben sind und somit inklusive der Abbildungen und Tabellen frei sind von den Rechten Dritter. Sollte dies nicht der Fall sein, muss das dem Verlag mitgeteilt werden. Nur so können Urheber- und Nutzungsrechte gewahrt werden. Mit der Druckfreigabe, dem CTA (Copyright Transfer Agreement), übertragen Sie dem Verlag die Nutzungsrechte an Ihrem Beitrag. Das CTA wird Ihnen mit der Druckfahne zugesandt.

Erklärung zum Interessenkonflikt

Wirtschaftliche wie persönliche Verbindungen zwischen Autoren und Organisationen können einen Interessenkonflikt zur Folge haben. Bitte legen Sie mögliche Interessenkonflikte dar, indem Sie in der Autorenlounge das Formular "Darlegung möglicher Interessenkonflikte" (COI) herunterladen und die ausgefüllte und vom korrespondierenden Autor im Namen aller Autoren unterschriebene Erklärung gleichzeitig mit dem Werk in der Redaktion einreichen. Diese Erklärung ist notwendige Voraussetzung für eine spätere Veröffentlichung.


Einwilligungserklärung zur Darstellung von Personen

Wenn in Ihrem Artikel Personen erkennbar dargestellt sind (durch Abbildungen oder auch anhand der Darstellung), benötigen wir vor Drucklegung von den betroffenen Personen eine schriftliche Einverständniserklärung, die Sie mit diesem Formular einholen können:

Überarbeitung des Manuskripts

Die Lege artis will komplexe Sachverhalte in verständlicher, klarer Sprache darstellen. Der Text wird redaktionell überarbeitet, um möglichst genau den Stil der Lege artis zu treffen. Damit der Text fachlich richtig ist, erhält der Autor ihn in der endgültigen Fassung vor Drucklegung zur Korrektur und Freigabe.

 

Sonderdrucke

Dem korrespondierenden Autor wird ein PDF des Beitrags kostenlos zur Verfügung gestellt. Weitere Sonderdrucke können jederzeit gegen Berechnung der Mehrkosten vom Verlag bezogen werden


Manuskripteinreichung

Bitte reichen Sie Ihr Manuskript in elektronischer Form ein bei:

Georg Thieme Verlag KG
Redaktionsleitung Lege artis
Julia Rojahn
Rüdigerstraße 14
70469 Stuttgart

Tel.: 0711/8931-684
E-Mail: Julia.Rojahn@thieme.de

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 E-Mail senden

Redaktion E-Mail senden

Call to Action Icon
Lege artis abonnieren Angebote, Prämien, Preise
Call to Action Icon
Lege artis testen Kostenlos kennenlernen