Wissenswert

rehabilitation, neurologisch, aphasische, kommunikationsstörungen, logopädie Kognitive Kommunikationsstörungen

Ein Interview mit Thomas Guthke seine Schwerpunkte liegen auf den Gebieten Kognitive Kommunikationsstörungen, berufliche Wiedereingliederung und neuropsychologische Psychotherapie.

dysgrammatismus, Störung, sprechen, schreiben, Beeinträchtigungen Dysgrammatismus

Der Dysgrammatismus wird als grammatische, morphologische und syntaktische Störung des Sprechens und des Schreibens definiert, die mit zusätzlichen Beeinträchtigungen in motorischen und kognitiven Bereichen einhergeht

Neuronen Logopädische Intervention bei neurologischen Erkrankungen

Mit steigendem Alter der Bevölkerung steigt die Zahl der Menschen mit neurologischen und neurodegenerativen Erkrankungen. Als Folge treten vermehrt komplexe Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen auf, die logopädische Therapie erforderlich machen.

Aphasie Stimm- und Kehlkopfveränderungen im Alter

Etwa 20% der über 60-Jährigen weisen eine Altersstimmstörung (Presbyphonie) auf, die oftmals von Altersschwerhörigkeit, Schluckstörungen im Alter, Altersschwindel und/oder Alterssichtigkeit begleitet wird.

Intensive Logopädie Intensive Logopädie hilft bei chronischer Aphasie

Jeder fünfte Patient ist nach einem Schlaganfall von einer chronischen Aphasie betroffen. Die Sprech- und Sprachfähigkeit bestimmt maßgeblich, ob Rehabilitationsziele erreicht werden.

Hörende Kinder von gehörlosen Eltern leben im Spannungsfeld von unterschiedlichen kulturellen Umgebungen. Falls es dabei zu Beeinträchtigungen in der Entwicklung kommt, bedarf es spezialisierter professioneller Unterstützungssysteme. „Taub im Kopf?“

Hörende Kinder von gehörlosen Eltern leben im Spannungsfeld von unterschiedlichen kulturellen Umgebungen. Falls es dabei zu Beeinträchtigungen in der Entwicklung kommt, bedarf es spezialisierter professioneller Unterstützungssysteme.

Interview Sprachdiagnostik aus Sicht einer Mutter von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen

Welche Bedeutung hat eine logopädische Diagnostik für Sie als Mutter, welche Bedeutung sehen Sie darin für Ihr Kind?

(Sprach-)Diagnostische Möglichkeiten bei 2-Jährigen (Sprach-)Diagnostische Möglichkeiten bei 2-Jährigen

Der Beitrag möchte über sprachdiagnostische Möglichkeiten bei 2-Jährigen informieren. Der Leser soll die verschiedenen Bausteine der Diagnostik bei diesen Kindern kennen lernen – Anamnese, Beobachtung, standardisierte Fragebögen und Testverfahren.

Unterstützte Kommunikation mit der App MetaTalkDE

In einer Onlinebefragung wurde die Nutzung der UK-App MetaTalkDE erfasst. Die 115 Teilnehmer gaben an, die App auf vielfältige Weise als Kommunikationshilfe zu nutzen.

© Westend61/F1online Late Talkers

Können Kinder mit verzögertem Sprechbeginn ihren Rückstand wieder aufholen? Die bekannten Frühindikatoren erlauben keine sichere Vorhersage über sprachliche Entwicklung nach dem 4. Lebensjahr.

Newsletter Logopädie

  • Newsletter Thieme

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit aktuellen Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie ständig up to date und immer einen Schritt voraus.