• Indikationen für die Mikrobiologische Therapie © PhotoDisc

    Die Mikrobiologie besitzt ein breites Indikationsspektrum

     

Indikationen für die mikrobiologische Therapie

Aufgrund der immun-, stoffwechsel- und floraregulierenden Eigenschaften der Mikrobiologischen Therapie ergibt sich ein relativ weites Indikationsspektrum:

  • Erkrankungen des atopischen Formenkreises

     Atopische Dermatitis 
     Rhinitis allergica
     Asthma bronchiale

  • Allergische Hauterkrankungen, wie Urticaria, Kontaktekzeme etc.
  • Akute, chronische und chronisch-rezidivierende Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes

     Akute Enterokolitis, Reisediarrhoe
     Antibiotika-assoziierte Enterokilitis
     Chronische Enterokolitis
     Obstipation
     Reizdarm-Syndrom
     Divertikulose und Divertikulitis
     Nahrungsmittelallergien
     Nahrungsmittelunverträglichkeiten
     Colitis ulcerosa und Morbus Crohn

  • Akute, chronische und chronisch-rezidivierende Infektionen des Urogenitaltraktes

     Zystitis
     Prostatitis
     Vaginitis

  • Chronische und chronisch-rezidivierende Mykosen

     Haut-, Haar- und Nagelmykosen
     Vaginalmykosen
     Mundsoor 
     Intestinaler Candida-Befall

  • Entzündliche Hauterkrankungen

     Acne vulgaris und andere Akne-Formen
     Chronisch-rezidivierende Abszesse
     Furunkulose

Bei folgenden Indikationen ist die Mikrobiologische Therapie als adjuvante Maßnahme zu verstehen:

  • Rheumatische Erkrankungen

     Rheumatische Arthritis
     Kollagenosen
     Fibromyalgie

  • Maligne Erkrankungen


Quelle:
K. Rusch, V. Rusch: Mikrobiologische Therapie. Grundlagen und Praxis. Stuttgart. Haug Verlag. 2001.
S.58-59

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... und keine Ausgabe verpassen!

Newsletter

  • Konzeption

    Kostenlos registrieren!

    Mit dem Newsletter von Haug bleiben Sie auf dem Laufenden und sind stets aktuell informiert!

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!