• Prof. Eckhard Frick SJ will ein Bewusstsein für Spiritual Care schaffen. © Alessandra Schellnegger

     

Palliativmedizin: Spiritual Care

Seit 2010 gibt es an der Ludwig MaximiliansUniversität München die Professur für Spiritual Care, angesiedelt am interdisziplinären Zentrum für Palliativmedizin.

Die ökumenisch besetzte Professur teilen sich zu je 50% Prof. Dr. theol. Traugott Roser, evangelischer Theologe und seit vielen Jahren in der Krankenhausseelsorge mit dem Schwerpunkt Palliativmedizin tätig, und Prof. Dr. med. Eckhard Frick SJ, Facharzt für Psychosomatische Medizin, Psychiater und Psychoanalytiker,Theologe und Philosoph.

Die vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft finanzierte Professur ist die erste ihrer Art in Deutschland. Im Interview erklärt Prof. Eckhard Frick SJ, warum alle medizinischen Berufe eine Basiskompetenz in spirituellen Fragen haben sollten und Spiritual Care nicht nur am Lebensende eine Rolle spielt.

Quelle: Im Gespräch mit Prof. Eckhard Frick SJ: Das Spirituelle wird in Europa tabuisiert. ZKM 2011; 4: 1–3

Call to Action Icon
Sie kennen die zkm noch nicht? Dann testen Sie jetzt eine Ausgabe gratis!

Psychologisch unterstützen

Praxis Psychoonkologie
Gabriele Angenendt, Ursula Schütze-Kreilkamp, Volker Tschuschke, Josef Beuth, Anne BleickPraxis Psychoonkologie

Psychoedukation, Beratung und Therapie

EUR [D] 49,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Professionell und empathisch