•  

Stevia: nichts für Diabetiker

Das in der EU neu zugelassene Süßungsmittel Stevia ist laut diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe und dem Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) für Diabetiker nur bedingt zu empfehlen.

 „Mit Stevia gesüßte Fertigprodukte und voraussichtlich auch Getränke sind nicht notwendiger-weise gesünder. Wie auch bei Produkten mit herkömmlichen Süßstoffen sollte beim Verbraucher nicht der Eindruck entstehen, dass solche Lebensmittel unbedenklich konsumiert werden können, da sie vermeintlich keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel oder das Gewicht haben“, so auch Elisabeth Schnellbächer, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe (VDBD).

Menschen mit Diabetes sollten Kuchen und andere Lebensmittel mit ungünstigen Nährwertprofilen generell nur in geringen Mengen verzehren, egal, ob mit Stevia, einem anderen Süßstoff oder Haushaltszucker zubereitet. Süßstoffe sollten – wenn überhaupt – nur maßvoll verwendet werden, um das Verlangen nach Süßem nicht noch durch Gewöhnung zu steigern.

Weitere Informationen unter www.diabetes.org

Guter Rat ist nicht teuer!