Cover

Herzlich Willkommen

Wir "scannen" für Sie die aktuellen neonatologischen Studien und filtern die Informationen heraus, die für Sie relevant sind: Lesen Sie in der Rubrik Aktuell die wichtigsten Studien konzentriert zusammengefasst und angenehm aufbereitet.

Die Rubrik Diskussion bietet Ihnen engagierte Bewertungen aktueller Studien durch renommierte Experten: So bekommen wissenschaftliche Ergebnisse Relevanz für den Klinikalltag.

Zusätzlich sind in jeder Ausgabe der Neoanatologie Scan zwei in die Tiefe gehende, praxisnahe Fortbildungsartikel von führenden Neonatologen enthalten. 

DOI 10.1055/s-00023625

Neonatologie Scan

In dieser Ausgabe:

Assoziation zwischen rechtsventrikulärer Dysfunktion und späterer neurologischer Entwicklung

Wenngleich klinische Studien gezeigt haben, dass die therapeutische Hypothermie (TH) die Sterblichkeit sowie das Risiko von neurologischen Entwicklungsstörungen bei Neugeborenen mit hypoxisch-ischämischer Enzephalopathie (HIE) senken kann, wird nach wie vor auch von unerwünschten Ereignissen berichtet. Dennoch sind die Faktoren bislang kaum untersucht, die mit Folgeschäden von HIE-Patienten, die mit TH behandelt wurden, assoziiert sind.

weiterlesen ...

Klinische Ausstattung für therapeutische Hypothermie reduziert Anfallsrate

Nach wie vor ist die hypoxisch-ischämische Enzephalopathie (HIE) eine der Hauptursachen für Mortalität und neurologische Beeinträchtigungen bei termingeborenen Neugeborenen. Dabei kann eine aktive therapeutische Hypothermie (TH) die Sterblichkeit verringern – sofern sie innerhalb von 6 h nach der Geburt eingeleitet wird. Doch nicht alle Krankenhäuser sind für eine TH ausgerüstet, sodass sich der Beginn einer TH verzögern kann.

weiterlesen ...

Lungenultraschall in der Neonatologie

Lungenerkrankungen spielen eine zentrale Rolle in der Neonatologie. Der Lungenultraschall bietet hierfür eine sichere, günstige und rasch verfügbare Diagnostik. Der Beitrag vermittelt einen Überblick über die Anwendung sowie die häufigsten Diagnosen und deren spezifische Zeichen mit praktischer Anleitung. Es handelt sich um eine didaktisch aufbereitete und verkürzte Version unseres Lungenultraschall-Standards 1 .

weiterlesen ...

Die Frühgeborenenosteopenie – Pathophysiologie und Diagnostik

Der Knochensubstanzmangel des Frühgeborenen ist trotz verbesserter Substitutionsprinzipien weiterhin eine weit verbreitete Erkrankung bei Frühgeborenen. Neben der Pathophysiologie sind auch Diagnosestellung und Behandlung komplex. Dieser Fortbildungsbeitrag stellt die aktuellen Empfehlungen dar und soll zu einer strukturierten Herangehensweise verhelfen.

weiterlesen ...

Wie kann die Rate unerwünschter Ereignisse auf der NICU reduziert werden?

Patienten auf Neugeborenen-Intensivstationen (NICU) sind einem hohen Risiko für unerwünschte Ereignisse wie Krankenhausinfektionen oder katheterbedingte Komplikationen ausgesetzt. Dabei können u. a. Unterschiede in der Pflegepraxis das Mortalitäts- und Morbiditätsrisiko beeinflussen. Obwohl Pflegepraktiken demzufolge als Ziel für die Senkung des Risikos gelten dürfen, gibt es kaum Informationen zu den Auswirkungen von Schulungsprogrammen.

weiterlesen ...

Apnoetherapie: Wie lange ist Koffein nach dem Absetzen therapeutisch wirksam?

Zur Behandlung von Apnoen wird bei Frühgeborenen häufig Koffein eingesetzt, u. a. aufgrund der geringen Nebenwirkungen und der Wirksamkeit bei der Verringerung von Apnoe-Episoden. Weiterhin verbessert es erwiesenermaßen sowohl die Überlebensrate als auch neurologische Entwicklungsergebnisse. Jedoch ist nach wie vor unklar, wie lange es nach dem Absetzen des Koffeins dauert, bis die Serumkonzentration auf ein subtherapeutisches Niveau gesunken ist.

weiterlesen ...

Editorial

Gasteditorial zur Jubiläumsausgabe

Diskussion

Aktuell

CME-Fortbildung

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Thieme Newsletter

  • Jetzt Willkommensgeschenk sichern!

    Jetzt Willkommensgeschenk sichern!

    Bleiben Sie immer up to date mit qualitätsgesicherten Fortbildungsbeiträgen, News & Neuerscheinungen, Schnäppchen, Aktion und vielem mehr. Als Dankeschön erhalten Sie Zugang zur digitalen State-of-the-Art Kollektion

Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion E-Mail schreiben

Buchtipp Neonatologie

Cookie-Einstellungen