Cover

DOI 10.1055/s-00055227

Nephrologie aktuell

In dieser Ausgabe:

17. Annual Post ASN-Meeting vom 19.–21.01.2024 in Berlin

Das 17. Annual Post-ASN Meeting fand Anfang des Jahres in Berlin statt. Vom 19.–21.01.2024 besuchten rund 150 Teilnehmende den nephrologischen Kongress. Die Veranstaltung wurde vom Verband Deutsche Nierenzentren (DN) e. V. in Zusammenarbeit mit der American Society of Nephrology (ASN) und der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) organisiert. Internationale und deutsche Referenten präsentierten die Highlights der ASN Kidney Week, die im November 2023 in Philadelphia (USA) stattgefunden h...

weiterlesen ...

Umschriebene Nekrosen bei älteren Punktionsarealen

Umschriebene Hautnekrosen sind eine nicht häufige, trotzdem typische Komplikation älterer Punktionsareale. Die schlechte Vaskularisation der durch die Vielfachpunktion entstandenen Vernarbung von Haut und Shuntvenenwand ist wohl dominant ursächlich für diese Komplikation. Eine korrigierende Aneurysmakaliberreduktion ist auch bei älteren, stark vernarbten aneurysmatischen Punktionsarealen komplikationsarm möglich, wenn shuntspezifische indikatorische und operationstechnische Regeln beachtet werde...

weiterlesen ...

Update Kontraindikationen Peritonealdialyse

Die Peritonealdialyse (PD) ist eine Form der Nierenersatztherapie, die den betroffenen Patienten eine selbstständige Behandlung im heimischen Umfeld ermöglicht. Trotz guter Ergebnisse ist die PD im Vergleich zur Hämodialyse (HD) weltweit unterrepräsentiert. Einer der Gründe ist, dass in vielen Fällen medizinische Kontraindikationen angeführt werden. Die einzige absolute Kontraindikation für eine PD ist die Unmöglichkeit eines peritonealen Stoffaustauschs durch aktive Prozesse in der Bauchhöhle, ...

weiterlesen ...

Maßnahmen zum peritonealen Langzeiterhalt

Die Zahl an Patienten, die auf ein Nierenersatzverfahren angewiesen sind, steigt stetig. Die Peritonealdialyse (PD) ist eine Methode zur Nierenersatztherapie, die hinsichtlich der Lebensqualität und Patientenautonomie häufig Vorteile gegenüber der Hämodialyse bieten kann. Allerdings ist die Langzeit-PD mit chronischen Veränderungen der Peritonealmembran wie Fibrose assoziiert, die den Teilchen- und Wassertransport erheblich beeinträchtigen und zum Ultrafiltrationsversagen führen können. Schlimms...

weiterlesen ...

Peritonealdialyse assoziierte Peritonitis

Im Verlauf einer Peritonealdialyse (PD) können infektiöse Komplikationen auftreten, zu denen PD-Katheter assoziierte Infektionen und die PD-assoziierte Peritonitis gezählt werden. In den aktualisierten internationalen Leitlinien der International Society of Peritoneal Dialysis (ISPD) zur PD-assoziierten Peritonitis und zu PD-Katheter assoziierten Infektionen sind alle wichtigen Aspekte in übersichtlichen Algorithmen umfangreich dargestellt. In diesem Beitrag werden einige Aspekte des Managements...

weiterlesen ...

Peritonealdialyse

Das Verfahren der Peritonealdialyse (PD) hatte schon immer Freunde und Feinde. Wir erleben auch immer wieder, dass dieses Verfahren aufgrund der doch seltenen Anwendung in Deutschland häufig nicht gut bekannt ist, wenig beherrscht wird und die Kenntnisse über dessen Vor- und Nachteile oft nicht ausreichend in allen Bereichen der Leistungserbringung bekannt sind. Dies alleine führt bereits dazu, dass das Verfahren der PD deutlich seltener als in anderen Ländern zur Anwendung kommt.

Allerdings habe...

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren! ... und keine Ausgabe verpassen!

Kontakt

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail senden

Herstellung E-Mail senden

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Cookie-Einstellungen