• Hirntod

    Gibt es prinzipiell einen empirischen Zugang zu der Frage, ob der Hirntod der Tod des Menschen ist?

     

Der Deutsche Ethikrat und der Hirntod – Einige Anmerkungen aus klinischer Sicht

Zusammenfassung

Der Deutsche Ethikrat hat im Februar 2015 eine Stellungnahme zu Hirntod und Organentnahme abgegeben. Der Rat hat entschieden, am Hirntodkriterium als Entnahmekriterium festzuhalten, und die Mehrheit des Rates sieht den Hirntod als sicheres Kriterium des Todes. Von den medizinischen Fachgesellschaften ist dies begrüßt worden. Aus klinischer Sicht ist eine weitere Erörterung einiger Aspekte dieser Stellungnahme angezeigt.


Einleitung

Der Deutsche Ethikrat hat im Februar 2015 seine Stellungnahme zu Hirntod und Organspende veröffentlicht [1]. Am Tag ihres Erscheinens wurde sie von den neuromedizinischen Fachgesellschaften begrüßt, da sie im Ergebnis am Konzept des Hirntods als Kriterium festhalte [2]. Selbstverständlich ist es in der vorliegenden Arbeit nicht möglich, alle klinisch relevanten Aspekte der umfangreichen Stellungnahme zu berühren. Auch können die Posi­tionen des Ethikrats hier nicht ausführlich referiert werden. Der Leser sei auf die online im Volltext zur Verfügung stehende Fassung verwiesen.

In der Einleitung wird festgehalten, dass der „Hirntod“ [auch im Original hier in Anführungszeichen] „verbreitet mit dem Tod des Menschen gleichgesetzt“ werde und dieses Todesverständnis auch der derzeitigen Gesetzeslage zugrunde liege (S. 9). Allerdings sei seit dem White Paper des amerikanischen President’s Council on Bioethics 2008 die öffentliche Grundsatzdiskussion hierzu neu entflammt; die „Einwände gegen die Gleichsetzung des menschlichen Todes mit dem Hirntod seien trotz der weitreichenden gesetzlichen Anerkennung nicht verstummt“ (S. 11), was auf Deutschland übertragbar sei. Der Ethikrat setzt sich zum Ziel, erstens die Hirntodkonzeption einer eingehenden Analyse zu unterziehen und zweitens Information und Aufklärung der Bevölkerung allgemein wie auch der Angehörigen im Besonderen zu erörtern.

M. Mindach

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel Der Deutsche Ethikrat und der Hirntod – Einige Anmerkungen aus klinischer Sicht

Call to Action Icon
Fortschritte der Neurologie · Psychiatrie Jetzt kostenlos testen!

NEWSLETTER-SERVICE

Quelle

Titel zum Thema

Memorix Neurologie
Peter-Dirk BerlitMemorix Neurologie

EUR [D] 24,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Das EMG-Buch
Christian Bischoff, Wilhelm Schulte-MattlerDas EMG-Buch

EMG und periphere Neurologie in Frage und Antwort

EUR [D] 99,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.