• Demenz

     

Diagnose Demenz: erster Bluttest auf Alzheimer in Sicht

Forschern ist es gelungen, Peptide im Blut zu bestimmen, die für die Alzheimer-Krankheit charakteristisch sind. Aus den Konzentrationsverhältnissen können sie überdies mit hoher Genauigkeit ablesen, ob die Blutproben von gesunden Menschen stammten, von solchen mit leichten kognitiven Störungen (MCI) oder von Alzheimer-Patienten. Dies könnte eine frühere und einfachere Diagnose der Alzheimer-Krankheit ermöglichen.

Der Test bestimmt mit hoher Genauigkeit β-Amyloid (Aβ), ein Eiweißbruchstück, das sich schon Jahrzehnte vor Ausbruch der klinischen Symptome im Gehirn von Alzheimer-Patienten ansammeln kann. Es lässt sich bisher zuverlässig nur mit 2 Methoden nachweisen: mit einer Aufnahme des Gehirns mit einer speziellen Variante der Positronen-Emissions-Tomographie („Amyloid-PET“) oder mit der Entnahme von Nervenwasser im Rahmen einer Lumbalpunktion mit anschließendem Nachweis verschiedener Proteine (Aβ und tau-Protein). Die erste Methode erfordert einen hohen apparativen und logistischen Aufwand mit entsprechenden Kosten, die zweite Methode kann insbesondere für ältere Patienten eine Belastung sein – einfacher wäre ein Bluttest.

Aβ findet sich im Blut aber nur in sehr geringen Konzentrationen. Versuche, es dort mit Hilfe von Immunassays (ELISA) nachzuweisen und daraus auf die Konzentrationen im Gehirn zu schließen, hatten in der Vergangenheit zu inkonsistenten Ergebnissen geführt. In der neuen Arbeit nutzten die japanischen und australischen Forscher eine Kombination aus Immunpräzipitation und Massenspektroskopie, die wesentlich empfindlicher ist als ELISA. Auch bestimmten sie nicht die Gesamtmenge an Aβ, sondern das Konzentrationsverhältnis dreier Aβ-Varianten zueinander: Aβ42, Aβ40 und APP669-711.

Getestet wurde die Zuverlässigkeit der Methode anhand zweier Gruppen von insgesamt 373 Patienten, die in Japan bzw. Australien bereits mit PET und anderen Methoden untersucht worden waren. Dabei konnte der neue Test mit hoher Zuverlässigkeit vorhersagen, ob die Studienteilnehmer Aß-Ablagerungen im Gehirn hatten oder nicht.

 

Lesen Sie hier den gesamten Artikel: Diagnose Demenz: erster Bluttest auf Alzheimer in Sicht

Aus der Zeitschrift: Fortschritte der Neurologie Psychiatrie 0672018

Newsletter Neurologie

  • Jetzt anmelden und Whitepaper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und sichern Sie sich das Whitepaper: EEG-Anfallsmuster und Anfallssemiologie

Quelle

Buchtipps

Kurzlehrbuch Neurologie
Heinrich Mattle, Marco MumenthalerKurzlehrbuch Neurologie

EUR [D] 34,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Vaskuläre Neurologie
Dirk M. Hermann, Thorsten Steiner, Hans Christoph DienerVaskuläre Neurologie

Zerebrale Ischämien, Hämorrhagien und vaskuläre Demenz

EUR [D] 99,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Demenzen
Claus-Werner Wallesch, Hans FörstlDemenzen

EUR [D] 49,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.