Archiv 2016

Mittagsschlaf gegen Alzheimer

Elektrostimulation des Gehirns während der Mittagsruhe verhilft Senioren zu erholsamerem Schlaf und verbessert das Bildergedächtnis. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung an der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Wachstum neuer Nervenzellen wird streng reguliert

Die Entstehung neuer Nervenzellen im Gehirn wird strikt reguliert. Forscher haben eine Schlüsselmechanismus dieser Regulation identifiziert.

Typisch Mann, typisch Frau

Geschlechtsspezifische Unterschiede in den Hirnstrukturen beeinflussen Persönlichkeitsbildung. Bestimmte Hirnstrukturen können darauf hinweisen, ob Männer extrovertiert, gewissenhaft und emotional stabil sind.

Wie werden Gerüche im Hirn verarbeitet?

Ähnliche Gerüche werden bei der Reizverarbeitung im Gehirn durch subtil modulierte Signale auseinandergehalten. Dafür sind Nervenzellen mit hemmenden Eigenschaften wichtig.

Sportverletzungen peripherer Nerven

Oft werden Schädigungen peripherer Nerven nicht oder zu spät festgestellt, insbesondere da der Neurologe bei Sportverletzungen zumeist nicht routinemäßig hinzugezogen wird.

Ausbildung und berufliche Qualifikation von Erwachsenen mit Myotonen Dystrophien

Die allgemeine klinische Wahrnehmung der DM1-Patienten ist u. a. durch die Facies myopathica determiniert. Mit der Schwäche der Gesichtsmuskulatur und dem offenstehenden Mund wird ein kognitives Defizit assoziiert, das diese Patientengruppe stigmatisiert.

Gadoliniumhaltigen Kontrastmitteln im Gehirn nach mehrfacher Anwendung

Konsequenzen für den Einsatz der MRT bei Diagnosestellung und Verlaufsbeurteilung der Multiplen Sklerose?

Subarachnoidalblutung und Okulomotoriusparese als Initialsymptom einer spontanen intrakraniellen Karotisdissektion bei zusätzlich vorliegendem A. communicans anterior-Aneurysma

Ein Patient mit Kopfschmerzen, Subarachnoidalblutung und später auftretender Okulomotoriuesparese ist zunächst verdächtig auf ein ophtalmoplegisches Aneurysma. Doch es kommt anders, als gedacht. Mehr dazu hier...

Omega-3-Fettsäuren gegen die Hirnalterung

Mit der Einnahme von Omega-3-Fettsäuren lässt sich nach den Forschungsergebnissen von Wissenschaftlern an der Berliner Charité – Universitätsmedizin offenbar der Hirnalterung und möglicherweise sogar der Entwicklung einer Alzheimer-Demenz entgegenwirken.

Parkinson: Erstmals α-Synuclein in Zellen sichtbar gemacht

Das Protein α-Synuclein spielt bei Parkinson und anderen neurodegenerativen Erkrankungen eine wichtige Rolle. Forschern am Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie in Berlin ist es erstmals gelungen, das Protein sichtbar zu machen

Thieme Newsletter