• Omega-3 Fettsäuren

     

Omega-3-Fettsäuren gegen die Hirnalterung

Mit der Einnahme von Omega-3-Fettsäuren lässt sich nach den Forschungsergebnissen von Wissenschaftlern an der Berliner Charité – Universitätsmedizin offenbar der Hirnalterung und möglicherweise sogar der Entwicklung einer Alzheimer-Demenz entgegenwirken.

Über einen sechsmonatigen Studienzeitraum haben die Forscher in Berlin bei gesunden, älteren Personen den Einfluss von Omega-3-Fettsäuren auf die Hirnleistung überprüft. Sie konnten dabei zeigen, dass sich die Gedächtnisleistungen der Probanden während dieser Zeit signifikant steigerten. Die Ergebnisse der Untersuchung könnten Relevanz bei der Vorbeugung neurodegenerativer Erkrankungen bis hin zur Alzheimer-Demenz besitzen.

Bei den vorbeugenden Maßnahmen sollte es sich, so Dr. Nadine Külzow von der Klinik und Hochschulambulanz für Neurologie der Charité, um Optionen handeln, die sich langfristig und präventiv bereits bei gesunden älteren Probanden anwenden lassen und leicht in den Alltag zu integrieren sind. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist eine solche Möglichkeit, wie Külzow darlegt: „Für verschiedene Nahrungsinhaltsstoffe, darunter Omega-3-Fettsäuren, wird eine direkte Wirkung auf die Funktion von Nervenzellen diskutiert. Daher haben wir die Effekte einer Einnahme von 2.200 Milligramm pro Tag auf das Gedächtnis untersucht“.

Probanden, die Omega-3-Fettsäure erhalten hatten, verbesserten sich dabei in der Bewältigung einer Gedächtnisaufgabe stärker als Menschen, die ein Placebo in Form von Sonnenblumenöl einnahmen. Keine Hinweise gab es dagegen für eine bessere Sprachlernfähigkeit. Die Ergebnisse der Studie deuten nach Külzow außerdem an, dass nur durch eine langfristige Strategie tatsächlich die kognitive Leistungsfähigkeit im Alter zu erhalten ist. „Gezielte Ernährungsinterventionen können dabei aber ein zentrales Element sein“, resümiert die Wissenschaftlerin.

Ob sich die dokumentierten Verbesserungen im Alltag bemerkbar machen, muss anhand weiterer, größerer klinischer Studien geprüft werden. In einem nächsten Schritt soll nun jedoch zunächst die Wirksamkeit einer kombinierten Gabe von Omega-3-Fettsäuren und Vitamin B untersucht werden. Denn Studien aus Oxford legen nahe, dass sich bei einer solchen Maßnahme synergistische Effekte ergeben könnten.

Für weitere Untersuchungen zur Wirksamkeit einer regelmäßigen Nahrungsergänzung auf kognitive Fähigkeiten wie Lernen und Gedächtnis werden derzeit noch Teilnehmer zwischen 60 und 80 Jahren gesucht, die an einer Verschlechterung der Gedächtnisfunktion leiden. Informationen hierzu stehen im Internet bereit unter: http://www.neurocure.de/ag-kognitive-neurologie.html

 

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Buchtipps

Neurologie
Heinrich Mattle, Marco MumenthalerNeurologie

EUR [D] 137,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Hirntod
Dag MoskoppHirntod

Konzept - Kommunikation - Verantwortung

EUR [D] 23,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen