• © fotoliaxrender - Fotolia.com

    Das Wandern neutrophiler Granulozyten in Nervengewebe unmittelbar nach einem Schlaganfall konnte erstmals beobachtet werden.

     

Schlaganfall – Granulozyten überwinden Barriere

Neutrophile Granulozyten wandern unmittelbar nach einem Schlaganfall ins Nervengewebe und überwinden dabei eine üblicherweise starre Barriere zwischen den Blutgefäßen und dem Nervengewebe. Den Wissenschaftlern um J. Neumann ist es nun gelungen, dies mithilfe eines intravitalen 2-Photonen-Mikroskops zu beobachten. Die Studie dazu wurde im November im der Fachzeitschrift Acta Neuropathologica veröffentlicht.

Die Wissenschaftler hatten bei Mäusen festgestellt, dass Antikörper gegen bestimmte Strukturen auf der Zelloberfläche von neutrophilen Granulozyten das Anheften dieser Immunzellen an die Wände von Blutgefäßen und das anschließende Eindringen ins Hirngewebe verhindern können. Es handelt sich bei der mit Antikörpern blockierten Struktur um das Glykoprotein VLA-4, dessen Hemmung letztlich Schlaganfall-Symptome wie Sprachstörungen oder die Lähmung bestimmter Körperregionen vermindern kann.

Diese Antikörperstrategie wird bereits seit Jahren erfolgreich zur Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose eingesetzt. Auch erste klinische Schlaganfallstudien werden derzeit durchgeführt. Bisher war jedoch unklar, welcher Mechanismus für die Reduktion von Symptomen bei Schlaganfällen verantwortlich ist. Diese Lücke konnten die Forscher aus Magdeburg und Essen nun schließen.

„Dies ist das erste Mal, dass die unmittelbare Frühphase eines Schlaganfalls direkt beobachtet werden konnte. Die Effekte, die das Ereignis auf die Immunzellen hat, sind dramatisch. Dadurch dass wir jetzt aber auch den molekularen Mechanismus der Einwanderung ins Gehirn verstehen, ergeben sich neue Wege für Therapien“, erläutert Prof. M. Gunzer, Direktor des Instituts für Experimentelle Immunologie und Bildgebung der Medizinischen Fakultät in Essen.

Nach einer Mitteilung des Leibniz-Instituts für Neurobiologie, Magdeburg

Aus der Zeitschrift Fortschritte der Neurologie Psychiatrie 1/15

Call to Action Icon
Kostenlos testen Fortschritte der Neurologie Psychiatrie gratis probelesen

Titel zum Thema

Komplikationen und Folgeerkrankungen nach Schlaganfall
Gerhard Jan Jungehülsing, Matthias EndresKomplikationen und Folgeerkrankungen nach Schlaganfall

Diagnostik und Therapie der frühen und späten klinischen Funktionseinschränkunge

EUR [D] 41,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.