Cover

DOI 10.1055/s-00000043

Der Notarzt

In dieser Ausgabe:

Grundlegende Basismaßnahmen und -techniken in der Notfallmedizin

In Zeiten der zunehmenden Technologisierung der gesamten Medizin steigt auch der Anteil entsprechender Möglichkeiten in der präklinischen Notfallmedizin. Die essenziellen patientennahen Basismaßnahmen dürfen dabei aber nicht vernachlässigt werden. Dieser Beitrag soll einige Basismaßnahmen in Erinnerung bringen und deren Durchführung erläutern. Im Fokus stehen dabei Maßnahmen, die keine oder nur wenige, technisch einfache Hilfsmittel erfordern.

weiterlesen ...

Ein Vergleich unterschiedlicher Videolaryngoskopsysteme in der präklinischen Notfallintubation: eine prospektive, randomisierte Multicenterstudie

Im Rahmen der präklinischen Notfallintubation ist die Erfolgsrate videolaryngoskopischer Systeme mit unterschiedlichen Spateltypen im Vergleich nicht hinreichend untersucht. In der vorliegenden prospektiven, randomisierten, multizentrischen Untersuchung wurden die 3 kommerziell erhältlichen Videolaryngoskope A. P. Advance, C-MAC PM und King Vision an 168 Patienten mit präklinischer Notfallintubation hinsichtlich Gesamt- und Ersterfolgsrate der Intubation sowie Parameter der Handhabung untersucht...

weiterlesen ...

Verzicht auf Einleitung oder Abbruch einer Reanimation in der Präklinik

Nicht selten wird der Notarzt mit Patienten mit einem Herz-Kreislauf-Stillstand konfrontiert, wobei sich im Einzelfall die Frage stellt, ob eine kardiopulmonale Reanimation nicht begonnen oder eine bereits begonnene Reanimation beendet werden soll. Hierzu gibt es Leitlinien und Stellungnahmen des ERC und der Bundesärztekammer sowie Hinweise in der Literatur. Nachdem es für diese Frage aber keine verbindlichen und allgemeingültigen Kriterien gibt, ist in diese individuelle Entscheidung neben der ...

weiterlesen ...

Editorial

Journal Club

Notfallpharmakologie

Leserbrief

Aktuelles

Übersicht

Originalarbeit

CME-Fortbildung

Zusatzweiterbildung Notfallmedizin

Kontakt

Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail

Herstellung E-Mail

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 E-Mail senden