Cover

DOI 10.1055/s-00000043

NOTARZT

In dieser Ausgabe:

Algorithmen und Verfahrensanweisungen in der Notfallmedizin – Chancen und Risiken

Algorithmen und Standards in Form von SOPs, Verfahrensanweisungen und Leitlinien sind in vielen klinischen Bereichen fest etabliert, so auch in der Notfallmedizin. Sie bieten viele Vorteile und können den Arbeitsfluss unterstützen. Sie dürfen jedoch die Anpassung an die Bedürfnisse des individuellen Patienten nicht behindern.

weiterlesen ...

Fehlintubation mittels Larynxtubus bei der Reanimation – ein Fallbericht

Es wird der Todesfall einer 80-jährigen Patientin, die im Rahmen eines stationären Aufenthalts eine sturzbedingte Thoraxprellung mit Ruptur einer Emphysembulla erlitt, berichtet. Durch konsekutive Ausbildung eines Spannungspneumothorax wurde die Patientin innerhalb kurzer Zeit reanimationspflichtig. Bei den Wiederbelebungsversuchen kam es zunächst zu einer Ösophagusperforation durch den eingeführten Larynxtubus; nach „Korrektur“ dieser Lage fand sich der Larynxtubus bei der Obduktion im Kehlkopf...

weiterlesen ...

Patientenzufriedenheit nach Anwendung eines standardisierten Analgesieverfahrens durch Rettungsfachpersonal – eine Beobachtungsstudie

Hintergrund Unzureichende präklinische Schmerzbehandlung führte 2015 zur Einführung eines standardisierten Analgesiekonzeptes in der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH). Obwohl die Verträglichkeit, Wirksamkeit und Sicherheit des Analgesiekonzeptes nachgewiesen wurden, muss die Zufriedenheit der Patienten mit diesem neuen Ansatz noch durch einen validierten Fragebogen ermittelt werden.

Zielsetzung Untersuchung und Analyse der Unterschiede in der Patientenzufriedenheit zwischen d...

weiterlesen ...

Take-Home-Naloxon für geschulte Opioidabhängige - Erfahrungen zum Umgang mit Überdosierungsnotfällen

Hintergrund Opioidabhängige weisen im Vergleich zur Normalbevölkerung eine erhöhte Mortalität auf, wobei die Überdosierung die häufigste Todesursache darstellt.

Methode Im Rahmen des Bayerischen Take-Home Naloxon Modellprojekts (BayTHN) erhielten Opioidabhängige eine manualisierte Drogennotfallschulung, inkl. Take-Home-Naloxon (THN).

Ergebnisse Es konnten 537 Opioidabhängige geschult werden (⅓ Frauen, 39,9 ± 9,7 Jahre, Erstkonsum Opioide: 19,5 Jahren). 93 Drogennotfälle und damit der Einsatz von 17% ...

weiterlesen ...

Der plötzliche Säuglingstod – Aufgaben des Notarztes

Im Notarztdienst treten ganz unvermeidlich Situationen auf, die sehr belastend für die professionellen Helfer sind. Ganz zweifellos gehört dazu der plötzliche Tod eines Säuglings. Der Notarzt ist als einer der ersten Helfer – in der Regel noch vor der Polizei – am Ort des Geschehens. Die Wahrnehmungen, die der Notarzt vor Ort macht, können einen ganz wesentlichen Einfluss auf die (rechts-)medizinische und polizeiliche Aufklärung des Todesfalles haben.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Kontakt

Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail

Herstellung E-Mail

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Cookie-Einstellungen