Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000139

Notfallmedizin up2date

In dieser Ausgabe:

Ambulante Versorgung im Rettungsdienst – Möglichkeiten und Grenzen

Verglichen mit den diagnostischen Möglichkeiten des Krankenhauses oder einer Praxis ist es im Rettungsdienst immer eine Herausforderung, Patienten die Möglichkeiten einer ambulanten Versorgung zu eröffnen. Allerdings scheint es absolut angezeigt, sich dieser Herausforderung zu stellen, um einem Patientenwunsch zu entsprechen – und auch die Ressourcen des Gesundheitssystems zu schonen.

weiterlesen ...

Bolusgeschehen – Verschlucken mit potenziell tödlichem Ausgang

Eine Fremdkörperverlegung der Atemwege ist ein hochdramatisches Geschehen, das immerhin ca. 1000-mal jährlich in Deutschland den Tod nach sich zieht 1 . Die Ursache des Sterbens liegt in der Mehrzahl der Fälle in der kompletten Verlegung der Atemwege mit der Folge des Erstickens, nur in der Minderzahl im klassischen Bolustod infolge einer massiven Vagusreizung im Kehlkopfbereich mit reflektorischem Herz-Kreislauf-Stillstand.

weiterlesen ...

Analgesie und Notfallnarkose bei Kindern

Kinder erhalten in der Notfallsituation häufig keine effektive Schmerztherapie! Schmerzerfassung, Applikation und Medikamentendosierung sind uns eben nicht so vertraut wie bei Erwachsenen. Da jedoch Traumata mindestens ein Drittel aller Kindernotfälle ausmachen, wird eine Analgesie oft benötigt. Die prähospitale Notfallnarkose ist hingegen sehr selten und nur im „worst Case“ erforderlich. Wer hier effektiv und sicher handeln will, muss versiert und erfahren sein, die Risiken kennen und einen Plan B im Hinterkopf haben!

weiterlesen ...

Intraossärer Zugang – Schritt für Schritt

Polytrauma, Reanimation, Anaphylaxie – alle diese Notfälle haben gemeinsam, dass zügig ein Zugang zum Gefäßsystem geschaffen werden muss, um Volumen und/oder vasoaktive Medikamente zu verabreichen. Gelingt ein venöser Zugang innerhalb einer Minute nicht, ist in diesen Situationen der intraossäre Zugang die Alternative der Wahl.

weiterlesen ...

Interkulturelles Notfallmanagement

Die notfallmedizinische Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund stellt das (prä)klinische Personal vor besondere Herausforderungen. In diesem Artikel werden die wichtigsten Faktoren beleuchtet, die für das Verständnis der Gesamtsituation und für effizientes Management von Notfällen im interkulturellen Umfeld nötig sind.

weiterlesen ...

Management schwerer Weichteil- und Amputationsverletzungen

In der präklinischen Versorgung von Amputationen und schweren Weichteilverletzungen hat der erstbehandelnde Notarzt eine wichtige Schlüsselrolle und die Möglichkeit, durch korrekte Maßnahmen in den ersten Minuten nach dem Trauma das Outcome des Patienten entscheidend zu beeinflussen.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt kostenlos anmelden!

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und sind immer auf dem Laufenden mit News, Buchtipps, Neuerscheinungen und Gewinnspielen.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung Jetzt CME-Punkte sammeln

IHR ANSPRECHPARTNER

Kundenservice Tel.:+49 711 8931 321 Fax:+49 711 89 31 422 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden

Cookie-Einstellungen