Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00041899

Onkologie up2date

In dieser Ausgabe:

Knöpfologie in der Dopplersonografie

Für eine optimale sonografische Dopplerbildgebung müssen die Geräteeinstellungen an die spezielle Anwendung, patientenindividuelle Gegebenheiten und die Sehgewohnheiten des Untersuchers adaptiert werden. Dieser Beitrag ermöglicht dem Anwender, „sein“ Gerät vom Einschalten über die Dopplerbildoptimierung bis zur Speicherung immer gut handhaben zu können – ohne alle technischen oder physikalischen Details hinter den „Knöpfen“ zu kennen.

weiterlesen ...

Management des pulmonalen Rundherdes

Pulmonale Rundherde sind fokale rundliche Lungenparenchymverdichtungen, die über 3 mm und unter 3 cm groß sind. Sie haben je nach ihrer Größe, Form, Dichte und Lage, aber auch je nach Komorbidität und Alter des Patienten eine unterschiedliche Bedeutung. Dieser Beitrag beschreibt ihre Diagnostik und die ggf. notwendigen Kontrolluntersuchungen.

weiterlesen ...

Endoskopisches Management von kolorektalen Adenomen, HGIEN und Frühkarzinomen

Neben ihrem diagnostischen Potenzial erlaubt die Koloskopie auch die endoskopische Resektion von Polypen und Frühkarzinomen. Mit der konventionellen Schlingenresektion, der endoskopischen Mukosaresektion (EMR), der endoskopische Submukosadissektion (ESD) und neuerdings der endoskopischen Vollwandresektion (eFTR) stehen verschiedenene intraluminale Resektionsverfahren zur Verfügung, die in diesem Artikel vorgestellt werden.

weiterlesen ...

Aktuelle Behandlungskonzepte für Hirntumoren im Kindes- und Jugendalter

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse in der Molekulardiagnostik und Therapie konnten für einige kindliche Hirntumoren erhebliche Verbesserungen für das Gesamt- und rezidivfreie Überleben erzielen. Dennoch ist man sich der Langzeitfolgen der teils sehr invasiven Therapien bei Kindern, der damit verbundenen reduzierten Lebensqualität sowie dem Risiko der Zweitmalignome bewusst. Deshalb ist es wichtig, dass Entscheidungen über das optimale therapeutische Vorgehen für jeden Patienten individuell und ...

weiterlesen ...

Endoskopische Resektionsverfahren EMR und ESD – Schritt für Schritt

Prämaligne oder frühe maligne Läsionen des Gastrointestinaltrakts können endoskopisch entfernt werden – und diese organerhaltende Therapie bietet eine erheblich bessere Lebensqualität für die Patienten als eine Organresektion. Verschiedene Verfahren stehen zur Verfügung: Grundsätzlich unterschieden werden die endoskopische Mukosaresektion (EMR) und die endoskopische Submukosadissektion (ESD), die in diesem Beitrag detailliert dargestellt werden.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... und keine Ausgabe verpassen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung ... jetzt CME-Punkte sammeln

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931 321 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden

Cookie-Einstellungen