Themenwelt Orthopädie und Unfallchirurgie

Die Themenwelt Orthopädie und Unfallchirurgie bietet Ihnen aktuelle Meldungen, interessante Beiträge, Kasuistiken, exklusive Downloads sowie Informationen zu aktuellen Produkten rund um den Fachbereich der Orthopädie und Unfallchirurgie.

Wirbelsäulentrauma im Kindes- und Jugendalter

Verletzungen der Wirbelsäule bei Kindern sind selten. Die Art, die Lokalisation des Traumas und die zugrunde liegenden Ursachen variieren mit dem Lebensalter. Anatomische Charakteristika stellen besondere Herausforderungen an Diagnostik und Therapie.

Endoprothetik der Fingermittelgelenke

Der Gelenkersatz der Fingermittelgelenke wurde erstmals 1959 erfolgreich durchgeführt. Seitdem wurden viele Implantaten vorgestellt, die mehrheitlich wieder vom Markt verschwunden sind. Bewährt hat sich insbesondere der Silikongelenkersatz.

Sprunggelenksverletzung beim Kind Sprunggelenkverletzungen im Kindes- und Jugendalter

Sprunggelenkverletzungen sind in allen Altersgruppen häufig. Das Verletzungsspektrum reicht von harmlosen Distorsionen über Bandläsionen bis hin zu Frakturen. Die Morphologie der Frakturen weist meist eine Wachstumsfugenbeteiligung auf.

Vor- und Mittelfußfrakturen Vor- und Mittelfußfrakturen beim Erwachsenen

Vor- und Mittelfußfrakturen sind relativ häufige Verletzungen, die bei isolierter Fraktur konservativ behandelt werden können. Problematisch sind jedoch Frakturen, die bei Fehlheilungen zu dauerhaften Einschränkungen führen können.

Distale Femurfraktur SOP Distale Femurfraktur

Bei der distalen Femurfraktur handelt es sich mit 6% der Femurfrakturen um eine seltene Verletzung. In der Verteilung finden sich zwei Häufigkeitsgipfel, und das entspricht damit der Verteilung von hüftgelenknahen Frakturen.

Wirbelfrakturen Konservative Behandlung von Wirbelfrakturen in BWS und LWS – was geht wie?

Das Therapieziel bei thorakalen oder lumbalen Wirbelkörperfrakturen besteht in der Erhaltung bzw. der Wiederherstellung des Alignments und der Stabilität der Wirbelsäule. Schmerzreduktion, Mobilität und Alltagskompetenz sind Schwerpunkte der Behandlung.

Schwerstverletztenversorgung Schwerstverletztenversorgung in der Allgemein- und Viszeralchirurgie

Hier erhalten Sie einen Überblick über die allgemein- und viszeralchirurgischen Aspekte der Polytraumaversorgung: den Stand der Schwerstverletztenversorgung, die Behandlungsempfehlungen und unterschiedlichen Szenarien der einzelnen Verletzungsentitäten.

Patellafrakturen-Schritt für Schritt - Orthopädie und Unfallchirurgie - Georg Thieme Verlag Patellafrakturen – Schritt für Schritt

Mithilfe von Zuggurtung und Schraubenosteosynthese lassen sich die Kniescheibenform und die Gelenkfläche bei gleichzeitiger Übungsstabilität wiederherstellen. Alternativ kann bei einfachen Querfrakturen auf die Kirschner-Drähte verzichtet werden.

Die idiopathische Skoliose - Orthopädie und Unfallchirurgie - Georg Thieme Verlag Die idiopathische Skoliose

Bei der idiopathischen Adoleszentenskoliose handelt es sich um eine dreidimensionale Wirbelsäulendeformität unklarer Ätiologie. Bei einem Cobb-Winkel thorakal ab 50° und lumbal ab 40° ist die operative Therapie indiziert.

Fuss_L Knick-Platt-Fuß – Schritt für Schritt

Der Knick-Platt-Fuß ist eine Fußdeformität, die durch eine Verminderung, Aufhebung oder Umkehrung des Fußlängsgewölbes und Lateralabweichung des Rück- und Vorfußes in unterschiedlichem Ausmaß charakterisiert ist.

Thieme Newsletter

  • Jetzt anmelden und Paper sichern!

    Jetzt Whitepaper sichern!

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön das Paper "Sonden und PEGs zur Ernährung und Dekompression" oder "SOP Hallux valgus".

Cookie-Einstellungen