Cover

Aktuelle Ausgabe

In dieser Ausgabe:

Vergleich der Spongiosamorphologie aus humaner Halswirbelsäule (HWS), Brustwirbelsäule (BWS) und Lendenwirbelsäule (LWS) einer 102-jährigen Körperspenderin

Osteoporose-typische Frakturen treten nicht in der Halswirbelsäule auf. Knochenhistologische und QCT-Untersuchungen zeigen eine höhere trabekuläre Dichte in der HWS im Vergleich zu den anderen Wirbelsäulenabschnitten. Mikro-CT-Untersuchungen (µ-CT) aller Wirbelkörper zu dieser Problematik sind uns nicht bekannt. Das Ziel der vorliegenden Untersuchung war der Vergleich von Spongiosa aus allen 24 Wirbelkörpern vom HWK 1 bis zum LWK 5 einer 102-jährigen Körperspenderin hinsichtlich Knochenmineralge...

weiterlesen ...

Depression, Osteoporose, Stürze und Frakturen

Die Depression geht mit einem erhöhten Frakturrisiko einher. Da Fragilitätsfrakturen meist Folge eines Sturzes und/oder einer erhöhten Knochenbrüchigkeit sind, beschreibt die Übersichtsarbeit, über welche Wege die Depression Sturzrisiko und Knochendichte beeinflussen kann.

Patienten mit Depression haben ein um 50 % erhöhtes Sturzrisiko. Diskutierte Gründe sind körperliche Inaktivität, Verlust der Muskelmasse und mit einer Depression einhergehende und mit Stürzen assoziierte Gangstörungen. Zudem e...

weiterlesen ...

Osteoporose und Frakturrisiko bei Epilepsie und antiepileptischer Therapie

In den letzten Jahren zeigte sich, dass Epilepsie und ihre Behandlung einen negativen Einfluss auf die Knochenmineralisation und den Kalzium-Metabolismus haben. Mehrere Studien fanden eine signifikante Reduktion der Knochendichte (BMD) und ein ansteigendes Frakturrisiko bei Patienten, welche mit enzyminduzierenden Antiepileptika (Phenobarbital, Carbamazepin, Phenytoin) behandelt werden. Es wird angenommen, dass CYP-450-induzierende Antiepileptika diejenigen Enzyme hochregulieren, welche für den ...

weiterlesen ...

DOI: 10.1055/s-009-44841

Osteologie

Ausgabe 04 · November 2019

Der interessante Fall

283
Schröder, Guido; Wendig, Detlef; Jabke, Benjamin; Schulze, Marko; Wree, Andreas; Kundt, Günther; Manhart, Johannes; Martin, Heiner; Sahmel, Olga; Andresen, Reimer; Schober, Hans-Christof : Vergleich der Spongiosamorphologie aus humaner Halswirbelsäule (HWS), Brustwirbelsäule (BWS) und Lendenwirbelsäule (LWS) einer 102-jährigen Körperspenderin

Zu guter Letzt


Wenn die aktuelle Ausgabe nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 aboservice@thieme.de

Redaktion osteologie@thieme.de