•  

Aktuelle Therapien und Technologien in der Kinderdiabetologie

Laut dem Deutschen Gesundheitsbericht Diabetologie 2019 leben in Deutschland nach aktuellen Schätzungen circa 32 500 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahre mit einem Diabetes mellitus Typ 1. Circa 18 500 davon gehören in die Altersklasse von 0–14 Jahren.

Weiterhin wird in dem Gesundheitsbericht die vorhergesagte Prävalenz nach Ergebnissen einer modellbasierten Schätzung aller Kinderdiabetesregister in Deutschland zum 31.12.2026 bei 0,27 % angegeben, was bedeutet, dass zu diesem Zeitpunkt circa 3 von 1000 Kindern an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankt sein werden. Genauso sprunghaft wie diese angegebenen Zahlen ansteigen, nehmen aktuell auch die Möglichkeiten in der Therapie des Diabetes mellitus Typ 1 und vor allem die Möglichkeiten in der Therapieunterstützung dessen zu. Seien es neue Insuline für die ICT, neue Insulinpumpen, unterschiedliche Möglichkeiten der kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) oder die Möglichkeit der sensorunterstützten Pumpentherapie. Etwa 70 % der Kinder und Jugendlichen tragen heute schon ein FGM/CGM, 55 % der Kinder und Jugendlichen unter 19 Jahren führen ihren Diabetes mit einer Insulinpumpentherapie. Und die Entwicklung geht immer weiter. Closed-Loop-System-Studien für Kinder laufen, DIY-Closed-Loop-Systeme werden selbst gebaut und das Ziel scheint für viele das artifizielle Pankreas. In diesem Artikel sollen zunächst einmal die aktuellen Diabetestherapien und die neuen Technologien genauer gezeigt werden.

Insuline

Die intensivierte Insulintherapie mittels Pen betrifft im Kindesalter eher die Altersgruppe der Kinder über 6 Jahre, jüngere Kinder werden in der Regel mit einer Insulinpumpentherapie versorgt. Bei beiden Therapieformen kommen die bekannten Insulinanaloga zum Einsatz, bei der ICT mittels Pen können auch Normalinsuline dazu kombiniert werden.

Die in letzter Zeit neu hinzugekommenen Insuline gehören sowohl zur Gruppe der langwirksamen Analoga (Toujeo®; Tresiba®; Abasaglar®) als auch zur Gruppe der kurzwirksamen Insuline (Fiasp®). Dieses bildet sogar eine neue Insulinuntergruppe – die der ultrakurzwirksamen Analoginsuline.

Fiasp®

Fiasp®, ein Insulin der Firma Novo Nordisc®, wurde in den klinischen Studien onset® 1–4 untersucht und verglichen mit dem derzeit verfügbaren kurzwirksamen Analoginsulin aspart, dessen Formel um Niacinamid und L-Arginin erweitert wurde und dadurch ein deutlich schnellerer Wirkeintritt erreicht wird. Fiasp® zeigt einen doppelt so schnellen Wirkeintritt (nach 4,9 Minuten), die doppelte Insulinkonzentration nach 30 Minuten und damit eine um 74 % höhere Insulinwirkung in den ersten 30 Minuten. In der onset®-1-Studie wurden erwachsene Diabetes-Typ-1-Patienten in zwei Gruppen unterteilt und die Gruppen verglichen, die zu Beginn einer Mahlzeit oder 20 Minuten nach Beginn einer Mahlzeit entweder Fiasp® oder NovoRapid erhielten, unabhängig vom Basalinsulin. Nach 52 Wochen war die Absenkung des HbA1c statistisch signifikant höher in der Fiasp®-Gruppe als in der NovoRapid-Gruppe. Das Ziel in der Anwendung dieses Insulins ist also am ehesten in der Verbesserung der mahlzeitenbezogenen Flexibilität und der Absenkung der postprandialen Hyperglykämien zu sehen, langfristig kann damit natürlich auch der HbA1c oder die Time-in-Range verbessert werden. In den genannten onset®-Studien gab es keinen signifikanten Hinweis auf häufigere oder schwerere Hypoglykämien. Allerdings ist Fiasp® bisher noch nicht für Patienten unter 18 Jahren zugelassen, entsprechende Studien dazu sind abgeschlossen, so dass die Zulassung bevorsteht.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag: Aktuelle Therapien und Technologien in der Kinderdiabetologie
aus der Zeitschrift Kinder- und Jugendmedizin 01/2020

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Quelle

Kinder- und Jugendmedizin
Kinder- und Jugendmedizin

EUR [D] 112,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Checkliste Pädiatrie
Reinhold Kerbl, Ronald Kurz, Reinhard Roos, Lucas Wessel, Karl ReiterCheckliste Pädiatrie

EUR [D] 51,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Stoffwechselerkrankungen im Kindes- und Jugendalter
Hansjosef BöhlesStoffwechselerkrankungen im Kindes- und Jugendalter

EUR [D] 77,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Facharztprüfung Kinder- und Jugendmedizin
Günter Mau, Hans-Georg KochFacharztprüfung Kinder- und Jugendmedizin

1000 kommentierte Prüfungsfragen

EUR [D] 91,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen