• Diabetes

     

Kinder und Jugendliche in Deutschland mit Typ-1-Diabetes

Daten zur Prävalenz des Typ-1-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen müssen kontinuierlich aktualisiert werden. Ziel war daher die aktuelle Schätzung der Typ-1-Diabetesprävalenz bei Kindern und Jugendlichen (< 18 Jahre) in Deutschland.

Methoden

Die Prävalenzschätzung basiert auf den im NRW-Diabetesregister dokumentierten Fällen. Seit 1996 erfasst das Register Neuerkrankungen an Typ-1-Diabetes mithilfe von drei Datenquellen (ESPED, Praxisbefragungen, DPV-Dokumentation). Die Erfassungsvollständigkeit wurde nach der Capture-Recapture-Methode und Prävalenzen (95%-Konfidenzintervalle) unter Poissonverteilungsannahme mit direkter Standardisierung geschätzt. Der Alters- und Geschlechtseinfluss wurde mit Poisson-Regressionmodellen untersucht. Die aktuelle Prävalenzschätzung in NRW dient als Grundlage für die Schätzung der Patientenzahl in Deutschland.

Ergebnisse

Am 31.12.2015 waren in NRW insgesamt 7.096 an Typ-1-Diabetes erkrankte Kinder und Jugendliche im Alter von 0 – 17 Jahren registriert. Die Erfassungsvollständigkeit lag bei 99%. Die Prävalenz (pro 100.000 Personen) wurde auf 236,1 (230,6 – 241,6) geschätzt. Jungen und Mädchen im Alter von 0 – 14 Jahren waren gleich häufig betroffen (173,8 vs. 173,2, p = 0,948), im Alter von 15 – 17 Jahren hatten Jungen signifikant häufiger einen Typ-1-Diabetes (538,1 vs. 488,7, p = 0,010). Für die Altersgruppen 0 – 4, 5 – 9, 10 – 14 und 15 – 17 Jahre lagen die Prävalenzen bei 29,7, 165,0, 322,4 und 514,4. Insgesamt haben in Deutschland schätzungsweise 31.457 (95%-KI: 30.725 – 32.189) Kinder und Jugendliche im Alter von 0 – 17 Jahren einen Typ-1-Diabetes.

Schlussfolgerungen

Das NRW-Diabetesregister erlaubt eine valide Schätzung der Prävalenz des Typ-1-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen. Nach der aktuellen Prävalenzschätzung sind in Deutschland zurzeit von 10.000 Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 – 17 Jahren etwa 24 an einem Typ-1-Diabetes erkrankt. Zur Erfassung von Trends in der Typ-1-Diabetes-Prävalenz ist eine kontinuierliche Fortführung des Registers erforderlich.

 

Aus der Zeitschrift Diabetologie und Stoffwechsel 01/2017

Call to Action Icon
Diabetologie und Stoffwechsel Jetzt kostenlos testen!

Newsletter Pädiatrie

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.

Quelle

Diabetologie und Stoffwechsel
Diabetologie und Stoffwechsel

EUR [D] 228,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Checkliste Pädiatrie
Reinhold Kerbl, Ronald Kurz, Reinhard Roos, Lucas Wessel, Karl ReiterCheckliste Pädiatrie

EUR [D] 49,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Kurzlehrbuch Pädiatrie
Gerald Hellstern, Martin Bald, Claudia Blattmann, Hans Martin BosseKurzlehrbuch Pädiatrie

EUR [D] 29,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.