Wissenswert

Cerebrotendinöse Xanthomatose, CTX, erbliche Störung, Stoffwechselerkrankung, Leukodystrophien, Van-Bogaert-Scherer-Epstein-Syndrom, Pädiatrie, Georg Thieme Verlag Die cerebrotendinöse Xanthomatose (CTX)

Die CTX ist eine seltene angeborene Stoffwechselerkrankung. Diese zeigt sich durch eine eher unspezifische Symptomatik, wodurch es oft mehrere Jahre dauert bis die Krankheit diagnostiziert wird.

Stillen, Diabetes, Diabetesrisiko, Kind, Studie, Pädiatrie Stillen reduziert kindliches Diabetesrisiko unabhängig von Art und Dauer

Nicht genetische Faktoren spielen eine wichtige Rolle bei der Entstehung des Typ-1-Diabetes. Schon vor über 30 Jahren wurde die Hypothese aufgestellt, dass Stillen möglicherweise vor Diabetes schützt.

ADHS, Konzentration, Schulleistungen, Prüfung, Medikation, Ergebnis, Pädiatrie ADHS: Bessere Ergebnisse in Prüfungen unter Medikation?

Jugendliche und Erwachsene mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit/ohne Hyperaktivität (ADHS) erlangen im Durchschnitt im Vergleich schlechtere Noten in der Schule oder in anderen Prüfungen und erreichen auch eine niedrigere Schulausbildung.

Studie: Checklisten zur Verringerung katheterassoziierter Infektionen bei Neugeborenen Checklisten zur Verringerung katheterassoziierter Infektionen

Eine Studie hat nun untersucht, ob die Implementierung von Checklisten in Kombination mit einer Personal-Schulung CLABSI bei Neugeborenen reduziert.

Pneumokokken-Infektionen: aktueller Stand und Impfprävention Pneumokokken: aktueller Stand und Impfprävention

Pneumokokken sind einer der häufigsten Erreger bakterieller Infektionskrankheiten im Kindesalter. Der Beitrag zeigt den aktuellen Stand von Epidemiologie, Diagnostik, Therapie und Impfprävention.

Bewertung des kardiovaskulären Risikos bei Kindern und Jugendlichen mit essentieller Hypertonie Kardiovaskuläres Risiko bei Kindern mit essentieller Hypertonie

Die Studie beschreibt einige frühe Zeichen hypertensiver Endorganschäden bei Kindern und Jugendlichen.

Beatmetete Frühgeborene: Kortison großzügig oder restriktiv anwenden? Kortison großzügig oder restriktiv anwenden?

Französische Neonatologen untersuchten bei beatmeten, extrem Frühgeborenen die Auswirkungen einer freizügigen oder einer restriktiven postnatalen Kortisongabe.

Die Leitlinien des European Resuscitation Council empfehlen, bei der Neugeborenenreanimation eine Beendigung zu erwägen, wenn nach 10 min keine Herzaktivität nachweisbar ist. Mediziner aus Newcastle haben andere Erfahrungen gemacht. Weiter reanimieren oder nicht?

Die Leitlinien des ERC empfehlen, bei der Neugeborenenreanimation eine Beendigung zu erwägen, wenn nach 10  Minuten keine Herzaktivität nachweisbar ist. Mediziner aus Newcastle haben andere Erfahrungen gemacht.

Verletzte und erkrankte Kinder stellen besonders in alpinen Gebieten nicht nur medizinisch, sondern auch rettungstechnisch und besonders emotional eine anspruchsvolle Situation für alle Beteiligten dar. Alpine pädiatrische Notfälle

Verletzte und erkrankte Kinder stellen besonders in alpinen Gebieten nicht nur medizinisch, sondern auch rettungstechnisch und besonders emotional eine anspruchsvolle Situation für alle Beteiligten dar.

Diabetes Kinder und Jugendliche in Deutschland mit Typ-1-Diabetes

Daten zur Prävalenz des Typ-1-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen müssen kontinuierlich aktualisiert werden. Ziel war daher die aktuelle Schätzung der Typ-1-Diabetesprävalenz bei Kindern und Jugendlichen (< 18 Jahre) in Deutschland.

Newsletter Pädiatrie

  • Newsletter Thieme

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.