Da kommt was auf Sie zu, Pfleger, Berufseinstieg Da kommt was auf Sie zu

Während der Einarbeitung erwerben Berufseinsteiger in der Intensivpflege elementares fachbezogenes Wissen und Handlungskompetenzen. Zusätzlich gibt es aber weitere Herausforderungen, denen sie sich ebenfalls stellen müssen.

OP auf dem Parkplatz OP auf dem Parkplatz

Wenn der OP-Bereich umgebaut wird, ist die Patientenversorgung häufig nur eingeschränkt oder gar nicht gewährleistet. Abhilfe schaffen mobile OP-Einheiten, die mit modernster Medizintechnik ausgestattet sind.

Steinschnittlagerung Steinschnittlagerung

Im letzten Teil unserer Serie zeigen wir Ihnen die Steinschnittlagerung. Der Begriff ist historisch bedingt und stammt aus der Urologie, da in dieser Patientenlagerung Blasensteine entfernt wurden und werden.

Schnobbl, Protagonist des DOLORES-Konzepts Mit Schnobbl gegen die Angst

Schnobbl, der Protagonist des DOLORES-Konzepts, begleitet Kinder im Krankenhaus vor, während und nach Operationen. Wir stellen das bereits in mehreren deutschen Kliniken etablierte Angst- und Schmerzprophylaxe-Konzept für Kinder im Krankenhaus vor.

Rehabilitation nach Schlaganfall Rehabilitation nach Schlaganfall

„Time is brain“ heißt es. Aber eigentlich benötigt der Slogan einen Zusatz: „Time is brain, function is life“. Denn die Alltagsfunktionen bestimmen, wie selbstständig ein Patient nach dem Schlaganfall leben kann.

Psychisch kranke Kinder - Spieltherapie Der erste Schritt ist der schwerste

Angehörige psychisch Kranker bleiben bei der Pflege oft selbst auf der Strecke, sind verzweifelt, wütend und traurig. Sich einzugestehen, dass man selbst Hilfe braucht, kostet Überwindung.

Verschweigen hilft nicht © knallgrün - photocase Verschweigen hilft nicht

Wer kritisch kranke Menschen pflegt, darf sich keine Fehler leisten. Von der erwünschten Null-Fehler-Realität sind wir dagegen weit entfernt: Fehler in der Intensivpflege gehören zum Alltag.

Psych.Pflege Heute Reform der Pflegeversicherung

Der Landesverband der Angehörigen psychisch Kranker Bayern e. V. fordert, dass die Belange psychisch Kranker und ihrer pflegenden Angehörigen stärker in die Diskussion über die Reform der Pflegeversicherung einbezogen werden.

Therapeutic Touch Therapeutic Touch

Therapeutic Touch ist eine begleitende und unterstützende Maßnahme bei chronischen und akuten Krankheiten. Die erzielbaren Behandlungserfolge sind Stressfreiheit, Entspannung und Steigerung der individuellen Vitalität und des Wohlbefindens.

Im OP Mit Freude im OP

Dragica Hutter absolvierte 1968 im damaligen Jugoslawien die Ausbildung zur diplomierten Krankenschwester. Im Interview mit der Im OP erzählt sie, warum sie diesen Schritt wagte und berichtet über ihren Beruf im Wandel der Zeit.

Wundbehandlung bei Kindern Wundbehandlung bei Kindern

Wundbehandlung bei Kindern ist ein Thema, zu dem es bisher kaum Forschungsergebnisse gibt. Aber es gibt andere Wissensquellen, auf die Pflegende zurückgreifen können, um die kleinen Patienten bestmöglich zu versorgen – wie unser Fallbeispiel zeigt.

OP-Schwester 05.03.2015 OP-Schwester aus Leidenschaft

Anita Schmitt-Hitzek hat ihr gesamtes Arbeitsleben im OP verbracht. Im Interview berichtet die 66-Jährige über ihre Anfangszeiten als OP-Schwester und wirft einen Blick auf die Veränderungen des Berufsbilds in den letzten vier Jahrzehnten.

Newsletter Pflege

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.