Unsere Partner

CNE arbeitet eng mit Kooperationspartnern zusammen. Renommierte Experten aus verschiedenen Bereichen sichern so die Qualität des Fortbildungsprogramms.

CNE orientiert sich an den Schlüsselkompetenzen für die Pflege, wurde gemeinsam mit dem Deutschen Pflegerat e.V. (DPR) entwickelt und ist als Bildungsmaßnahme im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender anerkannt. Die erworbenen CNE Punkte können dort eingereicht werden.
Für die gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtfortbildungen können Sie sich bei CNE.online die theoretischen Kenntnisse aneignen. Nach erfolgreichem Wissenstest erhalten Sie ein Zertifikat.

DPR
Der Deutsche Pflegerat (DPR) vertritt als Bundesarbeitsgemeinschaft der Pflegeorganisationen die Belange des Pflege- und Hebammenwesens in Deutschland.
Er ist Partner der Spitzenorganisationen der Selbstverwaltung, wird von einem Präsidium vertreten mit dem Vereinssitz in Berlin.

Der Deutsche Pflegerat (DPR)

 

 

Registrierung beruflich Pflegender
Für alle professionell Pflegenden in Deutschland besteht mit der Registrierung beruflich Pflegender die Möglichkeit, sich bei einer unabhängigen Registrierungsstelle zentral erfassen zu lassen und Qualifikationen entsprechend einzureichen.

Registrierung beruflich Pflegender

 

 

 

In Zusammenarbeit mit unseren Partnern bietet CNE die gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtfortbildungen zu Arbeitsschutz, Brandschutz, Notfallmanagement, Gender Bias und Hygiene an.

Partner der CNE Pflichtfortbildung

  • ampaq

    Herausgeber der Pflichtunterweisung Gender Bias ist die von der EU geförderte Projektinitiative ampaq: „Aktion, Mitarbeiterzufriedenheit, Patientenzufriedenheit und Qualität im deutschen Gesundheitswesen”. Das Projekt ampaq wird vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und der EU gefördert. Dabei wird nach skandinavischem Vorbild eine Toolbox zur Bearbeitung der Gender-Thematik für die Gesundheitswirtschaft in Nordrhein-Westfalen entwickelt, erprobt und implementiert. 

  • BGW
    Herausgeber der Pflichtfortbildung Arbeitsschutz ist die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. Die BGW ist die gesetzliche Unfallversicherung für nichtstaatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Die Prävention von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren ist die zentrale Aufgabe der BGW.

    bgw

  • Feuerwehrakademie Hamburg
    Die CNE Pflichtfortbildung Brandschutz in Kliniken entstand in Zusammenarbeit mit der Feuerwehrakademie Hamburg. Sie ist die zentrale feuerwehrtechnische und rettungsdienstliche Ausbildungsstätte für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren Hamburgs.

    Feuerwehrakademie Hamburg

  • ANR

    Herausgeber ist der Arbeitskreis Notfallmedizin und Rettungswesen an der LMU München. Ziel des ANR ist es, Notfallmedizin und Rettungswesen durch konsequente Fortbildung zu verbessern.

    ANR

  • Institut für Hygiene und Umweltmedizin

    Herausgeber der Pflichtfortbildung Hygiene im Krankenhaus ist das Institut für Hygiene und Umweltmedizin am Universitätsklinikum Greifswald. Der Herausgeber Prof. Dr. Axel Kramer ist Direktor des Instituts und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene.

    Institut für Hygiene und Umweltmedizin

  • Berufsverband der Datenschutzbeauftragten

    Im Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands e.V. (BvD) haben sich mehr als 650 Datenschutzbeauftragte zusammengeschlossen. Definition von Aus- und Weiterbildungsinhalten, Unterstützung der Mitglieder, Mitwirkung an Gesetzgebungsverfahren und Sensibilisierung der Öffentlichkeit sind seine Ziele. Der Arbeitskreis Medizin beschäftigt sich mit den Problemstellungen von Datenschutz und Schweigepflicht bei den besonders sensiblen medizinischen Daten.

    BvD

Call to Action Icon
Login CNE.online Direkt zu Ihrem Heimzugang