24. Gefäßzugänge, Infusionen und Transfusionen

Im klinischen Alltag erhält der Patient Infusionen meist über das venöse Blutsystem. Die Lösungen laufen dabei über eine periphere Venenverweilkanüle oder einen zentralen venösen Zugang. Infusionen dienen meist als Ersatztherapie, wenn der Organismus ständig oder vorübergehend seine Funktionen nicht aufrechterhalten kann, z.B. bei Krankheit oder Mangelernährung. Besteht ein Mangel an Blutkomponenten, können verschiedene Blutprodukte transfundiert werden. Regelungen im Zusammenhang mit Transfusionen regelt das Transfusionsgesetz.

Newsletter Pflege

I care kaufen

I care LernPaket
I care LernPaket

EUR [D] 149,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

I care Pflege
I care Pflege

EUR [D] 69,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

I care Anatomie Physiologie
I care Anatomie Physiologie

EUR [D] 39,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

I care Krankheitslehre
I care Krankheitslehre

EUR [D] 59,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

I care: Das Erfolgskonzept 

I care - SmartCards Pflege
I care - SmartCards Pflege

EUR [D] 14,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

I care - PflegeExamen KOMPAKT
I care - PflegeExamen KOMPAKT

EUR [D] 44,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.