Autoren

Wichtige Information für unsere Autorinnen und Autoren:  

Bitte reichen Sie Ihr Manuskript über unser Online-Submissionsystem ein!

Benutzen Sie diesen Link: http://mc.manuscriptcentral.com/physmed und registrieren Sie sich als Autor! Die Manuskripteinreichung erfolgt dann in übersichtlichen und selbsterklärenden Schritten.

Allgemeines:

Manuskripte, die in der Zeitschrift Physikalische Medizin ­ Rehabilitationsmedizin ­ Kurortmedizin veröffentlicht werden sollen, sind ausschließlich online via

http://mc.manuscriptcentral.com/physmed (siehe auch: http://www.thieme.de/physmed) einzureichen. Bitte sehen Sie davon ab, Manuskripte auf dem Postweg oder per E-Mail einzusenden. Nach Online-Einreichung und Beurteilung durch unabhängige Gutachter wird dem Autor mitgeteilt, ob und gegebenenfalls mit welchen Änderungsvorschlägen die Arbeit akzeptiert wird.

 

Manuskriptumfang:

Für Originalarbeiten (Wissenschaft und Forschung), Fort- und Weiterbildungsarbeiten sowie Übersichtsarbeiten:

10 Druckseiten (maximal 50000 Zeichen inklusive Leerzeichen). Der Titel ist sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch zu verfassen. Einleitend ist mit einer strukturierten Zusammenfassung auf Deutsch zu beginnen. Der deutschen Zusammenfassung sollte ein englischer Abstract folgen (je maximal 1000 Zeichen inklusive Leerzeichen).

 

Die Angaben zum Manuskriptumfang beziehen sich Zusammenfassung, Abstract, Abbildungen und Literaturverzeichnis.

Die deutsche Zusammenfassung ist nach folgenden Punkten zu strukturieren:

  • Fragestellung
  • Material und Methoden
  • Ergebnisse
  • Diskussion
  • Schlussfolgerung

Inklusive 4-6 Schlüsselwörter.

Der englische Abstract ist nach folgenden Punkten zu strukturieren:

  • Purpose
  • Materials and Methods
  • Results
  • Discussion
  • Conclusions

Inklusive 4-6 englischer Key words, die dem Index Medicus entnommen sein müssen.

Briefe an die Herausgeber, Kommentare zu Veröffentlichungen sind erwünscht. Kurze Diskussionsbeiträge zu aktuellen Fragestellungen des Fachgebietes können auf höchstens 3 Druckseiten à 5000 Druckseiten veröffentlicht werden.

Informationen zur Einreichung via ScholarOne Manuscripts:

Die nachfolgenden Angaben dienen den Autoren als Hilfestellung, um ein vollständiges und akzeptables Manuskript einzureichen. Die damit erfolgende Vereinheitlichung dient aber auch den redaktionellen Prozessen, die eine rasche Bearbeitung der eingereichten Arbeiten gewährleisten sollen.

  • Der Korrespondenzautor versichert, dass das eingereichte Manuskript weder veröffentlicht noch anderweitig zur Veröffentlichung eingereicht ist. Eine zitierfähige Veröffentlichung als Abstract, die einer Publikation nicht im Wege steht, ist als Fußnote anzugeben.
  • Das Manuskript muss mit einem gängigen Textverarbeitungsprogramm erstellt werden und wird vollständig als Datensatz eingereicht (im „File upload“ unter Zuordnung als „Main Document“). Das Schriftbild ist einheitlich (2-Zeilen-Abstand, linksbündige Anordnung oder Blocksatz, Randbreite durchgehend 2,5 cm).
  • Das Manuskript ist gegliedert in Einleitung, Material und Methodik, Ergebnisse, Diskussion und Literaturverzeichnis. Die Seiten sind fortlaufend nummeriert.
  • Abbildungen (Röntgen-, Sonografiebefunde, histologische bzw. makroskopische Präparate oder Geräteaufnahmen), Grafiken, Tabellen und Legenden werden als gesonderte Dokumente in das System eingegeben. Als Formate für Abbildungen sind „tif“-, „gif“- „jpg“- und „bmp“-Formate mit einer Auflösung von 300 dpi akzeptiert. Grafiken können als Word- und Powerpoint-Grafiken angenommen werden. Alle Abbildungen und Grafiken sind fortlaufend zu nummerieren und mit einer Abbildungslegende zu versehen.
  • Tabellen sind fortlaufend nummeriert und enthalten eine eigene Überschrift bzw. Legende.
  • Als separate Angaben sind im Online-Einreichungssystem folgende Informationen zum Manuskript erforderlich:

Unter „Type, Title & Abstract“ ist Art des Manuskriptes, deutsch- und englischsprachige Titel sowie Zusammenfassung/ Abtract der Arbeit in deutscher und englischer Sprache anzugeben. Wichtig: Die beiden Abstracts (deutsch und englisch) müssen ein weiteres Mal als gesondertes Textdokument im „File upload“ hochgeladen werden!

  • Ein „second-language title“ (< 50 Buchstaben) ist erforderlich!
  • Unter „Attributes“ werden bis zu 10 Schlüsselwörter (Key words entsprechend dem Index Medicus) erfragt. Die Angabe der/ des Namen/s des Autors/der Autoren sowie deren Instituts-/Klinikadresse (n) erfolgt unter „Authors & Institutions“.
  • Unter „Details & Comments“ bestätigt der korrespondierende Autor, dass 1. das Manuskript in keiner anderen Zeitschrift eingereicht oder publiziert wurde, 2. das Manuskript in Übereinstimmung mit der Erklärung von Helsinki erstellt wurde und 3. alle angegebenen Ko-Autoren mit der Publikation einverstanden sind.
  • Im „File upload“ sind alle Teile des Manuskripts (einschließlich der Abstracts!) gemäß den angegebenen „File designations“ (Abstract, Main Document, etc.) vollständig einzugeben.
  • Das Literaturverzeichnis enthält im Text alle in der Reihenfolge ihres Erscheinens fortlaufend nummerierten Referenzen. Auch bei namentlicher Nennung von Autoren im Text wird die zugehörige Nummer des Literaturverzeichnisses in eckigen Klammern angegeben. Im Literaturverzeichnis erscheinen die Initialen der Autoren (ohne Punkt und Komma) nach den Familiennamen.
  • Zeitschriftenartikel werden wie folgt zitiert:

Alle Autoren, Titel der Arbeit, Zeitschrift (Abkürzungen entsprechend des Index medicus, ohne Punkte), Jahr des Erscheinens; Nummer des Bandes (erste und letzte Seitenzahl). Bei mehr als 6 Autoren erscheinen namentlich nur die ersten 3, gefolgt von „et al.“.

  • Buchbeiträge werden wie folgt zitiert:

Autoren, Titel des Beitrages, In: Namen der Herausgeber (Hrsg). Buchtitel, Verlag, Erscheinungsjahr, erste und letzte Seitenzahl des Beitrages.

Beispiel für das Zitieren eines Zeitschriftenartikels:

1 Laufens G, Poltz W, Reimann G, Schmiegelt F, Stempski S. Laufband- und Vojta-Physiotherapie an ausgewählten MS-Patienten - Ein Vergleich der Soforteffekte. Phys Rehab Kur Med 1998; 8: 174-177

Beispiel für das Zitieren eines Buches:

1 Talano JV, Gardin JM. Textbook of Two Dimensional Echocardiography. London: Grune & Stratton, 1983

Beispiel für das Zitieren eines Buchkapitels:

1 Aichner F, Gerstenbrandt F, Homma H. Carotid evaluation by Doppler echoflow scan, frequency analysis and duplex scan. In: Gerstenbrandt F, Grcevic N, Aichner F (eds): Neuroimaging. Stuttgart: Fischer, 1985: 261-269

 

 

Interessenkonflikt
Autoren sind aufgefordert, mögliche Interessenkonflikte offenzulegen. Eine entsprechende Erklärung ist dem Manuskript beizufügen: "Die Autoren erklären, dass sie keine finanziellen Verbindungen mit einer für den Artikel relevanten Firma haben.", oder: "Die Autoren XX und YY erklären, dass sie keine finanziellen Verbindungen mit einer für den Artikel relevanten Firma haben. ZZ ist für die Firma ABC tätig." oder: "Die Arbeit wurde durch die Firma ABC unterstützt."

 

Schutz des Urheberrechts

Mit Einreichung des Manuskripts bestätigen die Autoren, dass das Manuskript in ihrer Verantwortlichkeit entstanden ist und die Publikation als solche, wie auch die Veröffentlichung der darin enthaltenen Daten, nicht mit Ansprüchen Dritter interferiert. Zusätzlich versichern die Autoren, dass sie die Rechte an allen eingereichten Materialien (einschließlich Tabellen, Abbildungen, Grafiken und Bildmaterial) haben. Sofern dies nicht der Fall ist, besorgen die Autoren eine Einverständniserklärung der Rechteinhaber.

Diese Erklärung schließt ein, dass das eingereichte Manuskript insgesamt, aber auch wesentliche Teilinhalte, bisher weder publiziert noch anderweitig zur Veröffentlichung

eingereicht wurden. Mit der Annahme des Manuskriptes und seiner Veröffentlichung/

Publikation geht das Nutzungsrecht (Copyright) an die Georg Thieme Verlag KG über. Änderungen durch die Schriftleitung bleiben vorbehalten.

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail senden

Herstellung E-Mail senden

Kundenservice Tel:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 E-Mail senden