Fort- und Weiterbildung

Kieferschmerzen Kieferschmerzen beurteilen

Eine kraniomandibuläre Dysfunktion äußert sich oftmals nicht nur durch Kieferschmerzen, sondern auch in Symptomen im Augen-, Ohren- oder Mundbereich. Umso wichtiger ist daher eine strukturierte Diagnostik. Der Kieferexperte erklärt das Vorgehen.

Sportverletzung Rehabilitation von Sportverletzungen

Der folgende Artikel gibt einen Einblick in das Tätigkeitsfeld der Sportpsychologie, deren diagnostische Maßnahmen, wissenschaftliche Erkenntnisse sowie deren Schnittmengen zur Sportphysiotherapie.

Multiple Sklerose Multiple Sklerose 2019 – Update zu Diagnostik und Therapie

Die Multiple Sklerose ist eine chronisch-entzündliche und neurodegenerative Erkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS), deren Pathogenese in einer fehlgeleiteten Immunreaktion autoreaktiver Zellen gegenüber Myelin und Axonen gesehen wird.

Schulterinstabilität Schulterinstabilität im Sport: Diagnostik und Therapie

Erfahren Sie hier wie die Schulterinstabilität zustande kommt, wie man die Schmerzursachen identifiziert und wie man diese therapiert.

Das SIG als Schmerzquelle identifizieren – SIGnalwirkung Das SIG als Schmerzquelle identifizieren – SIGnalwirkung

Experten empfehlen, verschiedene Schmerzprovokationstests für das Sakroiliakalgelenk (SIG) zu kombinieren, um das Gelenk zuverlässig als Schmerzquelle zu identifizieren. Arne Vielitz, Herausgeber der manuelletherapie, stellt sie vor.

Rückenschmerzen S2k-Leitlinie Spezifischer Kreuzschmerz

Kurz nach Veröffentlichung der überarbeiteten Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) Nicht-spezifischer Kreuzschmerz erschien im Januar 2018 die Leitlinie Spezifischer Kreuzschmerz.

Diagnostik und Therapie von schmerzhaften Myoarthropathien Diagnostik und Therapie von Myoarthropathien

Myalgien der Kaumuskulatur sind die am häufigsten beklagten nicht-infektiösen Beschwerden in der orofazialen Region. Zusammen mit den Arthralgien werden sie unter dem Begriff „Myoarthropathien“ (MAP) zusammengefasst.

Puzzle Serious Games in der Neurorehabilitation

Das Training kognitiver, perzeptiver, motorischer und sozialer Funktionen erfordert von allen Beteiligten Ausdauer, Disziplin und Motivation, um die Ziele zu erreichen. Da erscheint es paradox, dass hier ausgerechnet Spiele helfen sollen.

Newsletter Physiotherapie