• Studienergebnisse

     

Neuroreha

Studienergebnisse Mai 2019

  • Infantile Zerebralparese (IZP): Übungen im Einbeinstand, um Hüftmuskulatur zu aktivieren

    Ergebnis: Eine reduzierte posturale Kontrolle der Lenden-Becken-Region (LBH-Region) ist ein häufiges Merkmal des Gangbildes bei Kindern mit IZP. Ursächlich ist die Insuffizienz der Hüftmuskulatur. Die Wissenschaftler untersuchten an 10 Kindern mit Elektromyographie die effektivsten Übungen, um die Gluteusmuskulatur zu aktivieren. Sie fanden heraus, dass einbeinige Übungen wie einbeiniges Bridging und Step-up am effektivsten zu sein scheinen, um die Zielmuskeln zu aktivieren. Übungen mit doppelter Unterstützung oder im offenen System waren weniger effektiv. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass eine sorgfältige Auswahl der Übungen erforderlich ist, um die Gluteusmuskulatur bei Kindern mit IZP gezielt zu aktivieren.

    Determining the most effective exercise for gluteal muscle activation in children with Cerebral Palsy using surface electromyography
    Gait Posture 2019; doi: 10.1016/j.gaitpost.2019.03.013

    Zum Abstract

  • Hemiplegie: Schulterschmerz über funktionelle Elektromuskelstimulation (FEMS) regulierbar

    Ergebnis: Das Ziel der Autoren war es herauszufinden, ob FEMS bei der Behandlung von hemiplegischen Schulterschmerzen hilft. Sie schlossen 6 Studien in ihr systematisches Review ein. Die zusammengefassten Daten zeigten, dass die elektrische Stimulation bei Patienten mit hemiplegischen Schulterschmerzen die Schmerzen insgesamt und bei Außenrotation verbessern kann. Die Metaanalyse ergab eine bessere Regeneration nach Aktivitäten des alltäglichen Lebens in der Patientengruppe, welche FEMS erhielten. Die elektrische Stimulation kann eine effektive Schmerzmanagementmethode für hemiplegische Schultern sein. Diese Ergebnisse sollten jedoch mit Vorsicht interpretiert werden, da die Anzahl der ausgewählten Studien gering ist und das Risiko einer möglichen Verzerrung besteht.

    Electrical Stimulation in the Treatment of Hemiplegic Shoulder Pain.
    Am J Phys Med Rehabil 2019; 98: 280-286

    Zum Abstract

  • Multiple Sklerose (MS): Sozioökonomischer Status hängt mit Krankheitsprogression zusammen

    Ergebnis: Forscher untersuchten den Zusammenhang zwischen dem sozioökonomischen Status und der Progression bei 3.113 Patienten mit MS aus Kanada und Wales. Ein höherer sozioökonomischer Status war mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit verbunden, die Expanded Disability Status Scale (EDSS) 6.0, EDSS 4.0 und das sekundäre Fortschreiten der MS zu erreichen. Ein niedrigerer sozioökonomischer Status der Wohnumgebung ist dagegen mit einem höheren Risiko verbunden, dass diese fortschreitet. Die Gründe für diese Assoziation sind wahrscheinlich komplex, können aber auch modifizierbare Faktoren wie Lebensstil oder Komorbidität beinhalten.

    Socioeconomic status and disability progression in multiple sclerosis
    A multinational study
    Neurology 2019; 92: e1497-e1506 

    Zum Abstract



  • Schlaganfall: Cutoff Wert des Fugl Meyer Assessments liegt bei 21 und höher

    Ergebnis: Die Wissenschafler ermittelten einen optimalen Cutoff-Score für die Motorsubskala der unteren Extremität des Fugl-Meyer-Assessments (FMA-LE). Sie wollten damit Patienten nach Schlaganfall mit hoher von denen mit niedriger Mobilitätsfunktion unterscheiden. 80 Patienten nahmen an der Studie teil. Der FMA-LE-Score ≥21 von 34 war der beste Cutoff-Wert (Sensitivität, 0,87; Spezifität: 0,81) und könnte auf eine hohe Mobilitätsfunktion bei Patienten nach Schlaganfall hinweisen.

    Cutoff score of the lower extremity motor subscale of Fugl-Meyer Assessment in chronic stroke survivors: a cross-sectional study
    Arch Phys Med Rehabil 2019; doi: 10.1016/j.apmr.2019.01.027 

    Zum Abstract

  • Parkinson: Wassergymnastik verbessert motorische Beeinträchtigungen

    Ergebnis: Die Wissenschaftler untersuchten in diesem systematischen Review, ob Wassergymnastik größere Auswirkungen als andere Formen der Bewegung bei Patienten mit Parkinson hat. Sie schlossen 7 Studien mit insgesamt 159 Patienten ein. Die Wassergymnastik verbesserte die Motorik von Patienten mit Parkinson deutlich mehr als keine Intervention. Diese hat auch einen geringfügig bis moderat höheren Nutzen als landgestützte Übungen in Bezug auf die Gleichgewichtsfähigkeit, die Angst vor dem Fallen und die gesundheitsbezogene Lebensqualität. Bei anderen Outcomevariablen waren die Vorteile der Wassergymnastik vergleichbar mit denen der landgestützten Übungstherapie.

    Aquatic exercise improves motor impairments in people with Parkinson's disease, with similar or greater benefits than land-based exercise: a systematic review.
    J Physiother 2019; 65: 65-74 

    Zum Abstract

Studienergebnisse April 2019

  • Schlaganfall: Volleyballübungen verbessern motorische Kontrolle und Funktion der oberen Extremität (OE)

    Ergebnis: Wissenschaftler untersuchten, wie sich Volleyballübungen mit und ohne Wettbewerbscharakter auf die funktionelle Leistungsfähigkeit und motorische Kontrolle der OE bei Patienten mit chronischem Schlaganfall auswirkten. Sie schlossen 48 Patienten in ihr RCT ein und ordneten die Teilnehmer nach dem Zufallsprinzip der Volleyballübungsgruppe mit (n=16) und ohne (n=16) Wettbewerbscharakter (60 Minuten Volleyballübung+30 Minuten übliche Rehabilitation, 3 Tage die Woche für 7 Wochen) und der Kontrollgruppe (n=16) zu. Beide Trainingsgruppen verbesserten sich nach der Intervention, jedoch nicht die Kontrollgruppe. Das Volleyballtraining führte im Allgemeinen zu einer effizienteren raumzeitlichen Kontrolle der Reich- und Greiffunktionen sowie zu einer geringeren Abhängigkeit der Feedbackkontrolle im Vergleich zur Kontrollgruppe. Darüber hinaus verbesserte sich die Volleyball-Trainingsgruppe mit Wettbewerbscharakter stärker sowohl in der funktionellen Leistung als auch bei der motorischen Kontrolle.

    Improvement of Upper Limb Motor Control and Function After Competitive and Noncompetitive Volleyball Exercises in Chronic Stroke Survivors: A Randomized Clinical Trial
    Arch Phys Med Rehabil 2019; 100: 401-411

    Zum Abstract

  • Multiple Sklerose (MS): Bewegung zur Musik effektiver als Yoga

    Ergebnis: Forscher untersuchten, wie sich eine 12-wöchige Trainingsmaßnahme auf die körperlichen und psychosozialen Ergebnisse bei Patienten mit MS auswirkt. An der Studie nahmen 81 Patienten teil. Gruppe 1 erhielt Bewegung zur Musik, Gruppe 2 adaptiertes Yoga und Gruppe 3 Informationen zum Leben mit MS. Die Bewegungsgruppen trainieren dreimal pro Woche à 60 Minuten. Die Ergebnisse zeigten, dass sich die Bewegung zur Musik–Gruppe im Timed up and Go- und im 6-Minuten Gehtest im Vergleich zur Kontrollgruppe verbesserte, während keine signifikanten Unterschiede zwischen der Yoga- und der Kontrollgruppe beobachtet wurden. Die Forscher fanden jedoch keine signifikanten Gruppenunterschiede beim 5-x-Sit-to-Stand-Test, Fatigue und Schmerzzuständen. Die Bewegung zur Musik kann eine nützliche und unterhaltsame Übungsform für Patienten mit MS sein, um die Mobilität und die Gehfähigkeit zu verbessern. Die Autoren empfehlen eine Langzeitstudie mit größerer Studienpopulation.

    The Effects of M2M and Adapted Yoga on Physical and Psychosocial Outcomes in People With Multiple Sclerosis
    Arch Phys Med Rehabil 2019; 100: 391-400

    Zum Abstract


Buchtipps

Übungen in der Neurorehabilitation
Doris BrötzÜbungen in der Neurorehabilitation

EUR [D] 39,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Training in der Neuroreha
Sabine Lamprecht, Hans LamprechtTraining in der Neuroreha

Medizinische Trainingstherapie, Sport und Übungen

EUR [D] 19,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Neuroreha nach Schlaganfall
Jan Mehrholz, Louise Ada, Catherine Dean, Christian Dettmers, Christian DohleNeuroreha nach Schlaganfall

EUR [D] 69,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Gehen verstehen
Kirsten Götz-NeumannGehen verstehen

Ganganalyse in der Physiotherapie

EUR [D] 59,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

NeuroReha bei Multipler Sklerose
Sabine Lamprecht, Hans LamprechtNeuroReha bei Multipler Sklerose

Physiotherapie - Sport - Selbsthilfe

EUR [D] 54,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.