physiokongress

13. physiokongress

Schön, dass Sie dabei waren!

Die Eröffnungsveranstaltung zeigte, dass die Digitalisierung auch die Physiotherapie längst in allen Feldern beeinflusst. Wir profitieren sehr davon, sollten mitgestalten und gleichzeitig verinnerlichen, dass Erfolge in der Physiotherapie in hohem Maße von der direkten Interaktion zwischen Patienten und Therapeuten abhängen.

Es war wunderbar, die reiche Erfahrung spezialisierter Physiotherapeuten aus der Sportphysio und aus dem muskuloskelettalen Bereich zu erleben, die ihre Therapie auf der Basis aktueller Evidenz gestalten. Die Fallbeispiele zeigten, dass der Transfer von Forschungsergebnissen in Praxis gelingt.

Wir feierten 10 Jahre Zeitschrift neuroreha und waren – ehrlich gesagt – selbst erstaunt, wie viel immer noch hoch relevantes Wissen in dieser Zeit zusammengetragen wurde. Schön, dass nichts verloren geht. Wer heute die neuroreha abonniert, greift auf das Archiv aller Ausgaben der letzten 10 Jahre zurück.

Wer keine Zeit fand, sich die Poster anzuschauen, kann das hier in aller Ruhe nachholen. Hier die Poster der Studierenden der SRH Hochschule vom Standort Karlsruhe, und hier das Poster von Oliver Schröter.

Ein Riesenerfolg war der Stand des physiopraxis-Teams auf der TheraPro. Hier konnten sich die Besucher in einer Fotobox ihr eigenes Cover gestalten oder sich von Themenscout Dennis Kraus zu Themen rund um die Praxis coachen lassen. Impressionen finden Sie auf Facebook unter Thieme liebt Physiotherapeuten.

Danke, dass Sie da waren! Und für alle, die nicht dabei sein konnten: Der 14. physiokongress ist am 7./8. Februar 2020.

Ihre Programmplaner
Rosi Haarer-Becker, Uwe Harste und Joachim Schwarz

Programmheft