11. physiokongress 27.-29. Januar 2017

Selbstvertrauen fördern

Menschen, die ein ausgeprägtes Zutrauen in eigene Möglichkeiten haben, sind selbsteffizient. Sie schätzen ihre Fähigkeiten, gestellte Aufgaben zu lösen und Anforderungen gewachsen zu sein, positiv ein. Sie besitzen eine hohe Selbstwirksamkeit und meistern Alltag und Beruf besser.

Stellen wir uns unsere Patienten vor. Eine Verletzung, eine Operation, ein Schlaganfall – alles stellt die Betroffenen vor große Herausforderungen. Wie zurechtkommen, wenn nichts mehr ist wie zuvor? Viele Fragen verunsichern: Kann ich mich wieder selbst versorgen, wieder arbeiten, wieder Sport treiben?

Wir sind sicher, Sie setzen alles daran, Ihre Patienten nicht nur physisch bestmöglich fit zu machen, sondern ihnen auch Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen. Für uns steht fest: Physiotherapie fördert Selbstvertrauen, Selbstwirksamkeit und Selbsteffizienz. Wie ein roter Faden ziehen sich daher diese Therapieziele durch das Programm des 11. physiokongresses.

2017 haben wir übrigens das Angebot für Sie erweitert: Neben dem Eröffnungstag am Freitag, den 27. Januar, bieten wir samstags, am 28. Januar, neben dem Neuroreha-Tag auch einen Sportphysio-Tag. Parallel dazu findet samstags wie immer das VPT-Symposium statt. Sie stellen sich aus dem modularen Gesamtangebot Ihr individuelles Kongressprogramm zusammen.

Sie werden die Qual der Wahl haben.

Und wie immer gilt:
Wir freuen uns sehr auf Sie, auf unsere Referenten, auf die Kongressatmosphäre und die Fachmesse TheraPro.

Ihre Programmplaner
Rosi Haarer-Becker und Uwe Harste

Rundes Programm

Selbsteffizienz zieht sich wie ein roter Faden durch die meisten Vorträge des 11. physiokongresses. Er garantiert drei unvergessliche Tage mit lebhaftem fachlichen Austausch. Sehen Sie hier die Highlights im Überblick

Um diesen Inhalt korrekt anzuzeigen, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

<iframe width="440" height="248" src="https://www.youtube.com/embed/aEvfDSnDSWg" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>