• Resilienz, Widerstandskraft, Stress, Persönlichkeit

     

Resilienz – Die Widerstandskraft stärken

Der positive Blick auf sich, auf die eigenen Stärken und Fähigkeiten ist eine Kompetenz, die in der heutigen Zeit immer wichtiger wird. Dr. Isabella Helmreich, Angela Kunzler und Prof. Dr. Klaus Lieb geben Anregungen, wie Sie sich gegen Stress schützen und Ihre Widerstandskraft stärken können. Denn fest steht: Resilienz ist erlernbar.

Jedes Jahr leiden allein in Europa 38,2 Prozent der Bevölkerung unter einer psychischen Störung. Aber nicht alle Menschen, die Stress oder widrigen Lebensumständen ausgesetzt sind, werden psychisch krank – manche wachsen sogar an ihren Krisen. Warum besitzen einige Menschen diese psychische Widerstandskraft – die sogenannte Resilienz?

Dem Medizinsoziologen Aaron Antonovsky zufolge gleicht das menschliche Leben einem Fluss, der von leichten Strömungen bis hin zu gefährlichen Stromschnellen durchzogen ist. Im Sinne dieser Metapher werden wir im täglichen Leben mit verschiedenen Widrigkeiten konfrontiert: kleinere Stressoren (z. B. täglicher Verkehrsstau), kritische Lebensereignisse (z. B. Verlassen des Elternhauses) oder gar Traumata (z. B. schwerer Verkehrsunfall).

Die Art und Weise, wie diese Stressoren bewältigt werden, variiert von einer Person zur anderen jedoch deutlich. Mit anderen Worten: Es zeigen sich Unterschiede in der Resilienz zwischen verschiedenen Menschen. Doch was versteht man eigentlich unter Resilienz?

Der Begriff leitet sich aus dem lateinischen „resilire“ (deutsch: abprallen, zurückspringen) ab und ist ursprünglich in der Physik und Materialkunde verortet. Hier beschreibt er die Eigenschaft besonders elastischer Werkstoffe, in die Ausgangsform zurückzukehren, nachdem sie verformt wurden. Wissenschaftliche Disziplinen haben den Ausdruck in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach aufgegriffen. Übertragen auf den Menschen bezeichnet Resilienz die Aufrechterhaltung oder rasche Rückgewinnung der psychischen Gesundheit während oder nach widrigen Lebensumständen.

In der Psychologie und Medizin existiert eine Vielzahl verschiedener Definitionen von Resilienz. Insgesamt lassen sich drei grundlegende Definitionsansätze bestimmen. Resilienz kann man trainieren.

Resilienz als Persönlichkeitsmerkmal

In den Anfängen der Resilienzforschung wurde Resilienz als stabile Persönlichkeitseigenschaft verstanden. Diese Sichtweise birgt jedoch Risiken: Sie ebnet den Weg für die Wahrnehmung, einige Menschen hätten das nötige Rüstzeug, um Widrigkeiten zu überstehen, andere nicht. Außerdem besteht die Gefahr von Schuldzuweisungen gegenüber Personen, die sich angesichts von Stress oder traumatischen Erfahrungen als nicht resilient erweisen. Auch die empirische Befundlage für die Annahme von Resilienz als unveränderliche Persönlichkeitseigenschaft ist unzureichend.Es konnte gezeigt werden, dass man die individuelle Resilienz durch Trainingsmaßnahmen verändern kann.

Persönlichkeit kann daher lediglich als einer von vielen Faktoren betrachtet werden, der die individuelle Anpassung an schwierige Lebenserfahrungen mitunter beeinflusst.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag Resilienz – Die Widerstandskraft stärken

Aus der Zeitschrift physiopraxis 04/2018

Physiopraxis Jetzt kostenlos testen!

Newsletter Physiotherapie

  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und sind immer auf dem Laufenden mit News, Buchtipps, Neuerscheinungen und Gewinnspielen.

Quelle

Buchtipps

Update Physiotherapie
Farsin Hamzei, Ferdinand Binkowski, Giovanni Buccino, Denis Ertelt, Björn Hauptmann, Friedhelm Christoph, Thomas PlatzUpdate Physiotherapie

Evidenzbasierte NeuroReha

EUR [D] 27,99Inkl. gesetzl. MwSt.

Lehren und Lernen in der Physiotherapie
Beate Klemme, Gaby Siegmann, Jennifer Andres, Gunnar Geuter, Marietta Handgraaf, Timo Klein-Soetebier, Yvonne Steggemann, Matthias WeigeltLehren und Lernen in der Physiotherapie

EUR [D] 81,99Inkl. gesetzl. MwSt.

physiolexikon
Tobias Amshoff, Christina Bader-Johansson, Michael Balk, Katrin Becker, Andreas M.physiolexikon

Physiotherapie von A bis Z

EUR [D] 9,99Inkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen