• Übungen des Monats

     

Standwaage, Squat und Co. – Neue Serie: Übung des Monats

Matthias Keller und Volker Hacker sind Physiotherapeuten und Dozenten im OSINSTITUT. Ihr therapeutischer Schwerpunkt liegt in der aktiven Therapie, der muskuloskelettalen Reha und dem funktionellen Training. In den nächsten Ausgaben von physiopraxis präsentieren sie die Rubrik „Übung des Monats“.

Dabei stellen sie nicht nur wichtige Übungen vor, sondern gehen auch auf die Feinheiten ein. Neben einer optimalen Anleitung für die Übung geben sie einen Überblick, welche Fehler häufig auftreten und wo sich die Übungen am besten einsetzen lassen. Alle Übungen sind auch als Video abrufbar.

Trainingspläne zu erstellen und dabei passende Übungen auszuwählen, gehört zur Domäne von Physiotherapeuten und Sportwissenschaftlern. Immer häufiger kommt es jedoch vor, dass Ärzte ihren Patienten Broschüren mit Übungen an die Hand geben und diese empfehlen, anstatt aktive Therapie zu verordnen. Das so wichtige Anleiten und Coachen einer Übung findet nicht statt. Für das motorische Lernen und um Bewegungsmuster zu verbessern, ist dies aber elementar. Eine Broschüre gibt dem Patienten kein Feedback und zeigt auch keine Alternativen, wenn eine Übung nicht funktioniert.

Bei der Erstellung eines Trainingsplans ist es wichtig, verschiedene Aspekte zu bedenken. Es steht nicht nur die Auswahl der Übung, sondern auch das richtige Coaching im Vordergrund. Dabei geht es vor allem darum, eine Übung so anzuleiten, dass der Patient sie korrekt ausführt. Progressionen und Regressionen helfen Physiotherapeuten dabei, eine Basisübung so zu steuern, dass sie schwerer oder einfacher in der Ausführung wird oder einen völlig neuen Charakter bekommt. Veränderungen an einer Übung, die keinen neuen Effekt hervorrufen, sondern nur eine Version der eigentlichen Übung sind, bezeichnet man als Variation.

Für die Auswahl der Übung sind folgende Überlegungen wichtig:

  • Was möchte ich mit der Übung erreichen?
  • Stimmt die Übung mit dem Patientenziel überein?
  • Passt die Übung zum Anforderungsprofil des Patienten?
  • Lassen eine mögliche Pathologie und das Wundheilungsstadium die Ausführung der Übung zu?
  • Sind die logistischen Voraussetzungen vorhanden (Equipment, Platz usw.)?

Die Basisübung

Die Basisübung kann als „Reinform“ eines Bewegungsmusters bezeichnet werden. Sie wird im Idealfall einfach vom Therapeuten angeleitet und vom Patienten umgesetzt. In der Regel ist dafür kein oder nur wenig Equipment erforderlich. Die richtige Ausführung spielt dabei eine ebenso große Rolle wie die Auswahl der Übung. Die Möglichkeiten, eine Übung zu korrigieren, wenn ein Patient diese nicht ganz korrekt umsetzt, sind visuelles, akustisches und taktiles Feedback.

Regression und Progression

Therapeuten können eine Übung durch viele Stellschrauben verändern und wie bei einem Mischpult mit Reglern sehr fein justieren. Dadurch kann sich die Basisübung so verändern, dass die Ausführung für den Patienten einfacher oder schwerer wird. Hinsichtlich dieser Übungsmodifika- tionen kann man grundsätzlich von einer methodischen Reihe sprechen. Diese schematische Einteilung lässt sich jedoch nicht auf jede Übung und jeden Patienten unreflektiert übertragen. So kann beispielsweise ein leichtes Zusatzgewicht als Führungswiderstand auch eine Hilfe für den Patienten sein, die Übung durchzuführen. Manche Übungen fallen dem Patienten auch schwerer, wenn er sie sehr langsam ausführen soll. Damit bleiben die Auswahl und das Coaching einer Übung immer für jeden Patienten individuell.

Lesen Sie den gesamten Beitrag hier: Standwaage, Squat und Co. – Neue Serie: Übung des Monats

Aus der Zeitschrift: physiopraxis 05/2019

Call to Action Icon
physiopraxis kostenlos testen ... ... und ausführlich kennenlernen!

Newsletter Physiotherapie

Quelle

physiopraxis
physiopraxis

Das Fachmagazin für Physiotherapie

EUR [D] 90,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Intelligentes Bauchmuskeltraining
Karin AlbrechtIntelligentes Bauchmuskeltraining

Funktionell - effizient - erfolgreich

EUR [D] 34,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Übungen für Knie und Hüfte
Joachim Merk, Thomas HorstmannÜbungen für Knie und Hüfte

Physiotherapie und Training

EUR [D] 34,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.