Cover

DOI 10.1055/s-00000060

PPmP - Psychotherapie · Psychosomatik · Medizinische Psychologie

In dieser Ausgabe:

Der Pathological Buying Screener: Validierung in einer klinischen Stichprobe

Ziel Ziel der Studie war die Validierung des 13-Item Pathological Buying Screener (PBS, [1]) in einer klinischen Stichprobe.

Methodik Der PBS wurde von 413 therapieaufsuchenden Patient/innen ausgefüllt (pathologisches Kaufen n=151, pathologisches Glücksspiel n=59, Alkoholabhängigkeit n=60, andere psychische Erkrankungen [Angststörung, Depression, Essstörung, somatoforme Störung] n=143). An den Daten der Gesamtstichprobe wurden die Faktorenstruktur des PBS mit einer konfirmatorischen Faktorenanalyse...

weiterlesen ...

Text Mining – Automatisierte Inhaltsanalyse

Mit dem zunehmenden Wachstum digital verfügbarer Texte steigt auch die Bedeutung von Methoden zur automatisierten Inhaltsanalyse. Text Mining, als Verfahren zur algorithmischen Extraktion von Informationen aus großen Datenmengen, soll im Folgenden als nutzbringende Methode für die Forschungspraxis dargestellt werden.

Wie das Wort „Mining“ schon verrät geht es beim Text Mining um das „Schürfen“ von implizitem Wissen aus großen Textbeständen. Texte sind, anders als Tabellen oder Zahlenwerte, wenig ...

weiterlesen ...

Verbesserung der psychischen Gesundheit und Bindung bei postpartal psychisch erkrankten Frauen – Evaluation einer interaktionszentrierten Therapie in einer Mutter-Kind-Tagesklinik

Ziele Frauen mit postpartalen psychischen Störungen zeigen häufig eine verzögerte Bindungsentwicklung zum Kind mit negativen Folgen für die kindliche Entwicklung. In mehreren Ländern wurde nachgewiesen, dass eine spezifische Mutter-Kind-Behandlung positiv auf die mütterliche Psychopathologie und die Bindungsentwicklung wirkt. Daten für den deutschsprachigen Raum sind rar, auch aufgrund der fehlenden Angebote bei unzureichender Finanzierung. Patientinnen einer psychosomatisch-psychotherapeutischen...

weiterlesen ...

Die deutsche Version der Level of Personality Functioning Scale-Brief Form 2.0 (LPFS-BF): Faktorenstruktur, konvergente Validität und Normwerte in der Allgemeinbevölkerung

Das alternative DSM-5-Modell der Persönlichkeitsstörungen definiert als Kernmerkmal aller Persönlichkeitsstörungen das Funktionsniveau der Persönlichkeit, das wiederum über Probleme mit dem Selbst (Selbstpathologie) und Probleme im zwischenmenschlichen Bereich (interpersonale Pathologie) operationalisiert wird. Als kurzes Selbstbeurteilungsverfahren zur Diagnostik des Funktionsniveaus der Persönlichkeit ist die 12 Items umfassende Level of Personality Functioning Scale-Brief Form 2.0 (LPFS-BF) v...

weiterlesen ...

Telepsychologie: Entwicklungen durch die Covid-19-Pandemie

Die seit 2020 global grassierende Covid-19-Pandemie hat unser gesellschaftliches Leben tiefgreifend verändert. Um soziale Kontakte und Ansteckungsmöglichkeiten zu verhindern, kommen in sämtlichen Lebensbereichen digitale Alternativen zum Einsatz. Eine solche „Revolution“ haben Pierce und Team auch für den Bereich der Telepsychologie festgestellt und legen nun eine aktuelle Querschnittstudie über diese spannende Entwicklung vor.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... und alle Vorteile nutzen!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ...und Wissen teilen!

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion ppmp@thieme.de

Alert-Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail
Cookie-Einstellungen