• © Fotolia

    In der neuen Zeitschrift "GGP" steht die Pflege des alten kranken Menschen im Mittelpunkt.

     

„GGP – Fachzeitschrift für Geriatrische und Gerontologische Pflege“ neu im Georg Thieme Verlag

Stuttgart, Juni 2017 – Ab sofort erscheint im Georg Thieme Verlag die „GGP – Fachzeitschrift für Geriatrische und Gerontologische Pflege“. Sie richtet sich an Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Altenpfleger in geriatrischen Fachkliniken, Rehakliniken, in geriatrischen Abteilungen von Krankenhäusern, Altenpflegeeinrichtungen und der häuslichen Pflege. Im Mittelpunkt steht die Pflege des alten kranken Menschen.

In Deutschland lebten im Jahr 2015 circa 2,9 Millionen pflegebedürftige Personen. Deren Pflege und Unterstützung erfordern bei den Versorgenden umfangreiches Wissen und Kompetenzen. Den Herausgebern und Herausgeberinnen der „GGP“ Zeitschrift ist es ein Anliegen, sich der Zirkulation von Fachinformationen anzunehmen und ein Forum dafür zu bieten. „Mit der neuen Zeitschrift können alle professionell Pflegenden aus Alten- sowie Gesundheits- und Krankenpflege voneinander lernen: Die ‚GGP‘ bündelt ihr Wissen, ihre Kompetenzen und Erfahrungen, um die Selbständigkeit und Lebensqualität des alten kranken Menschen so weit wie möglich zu gewährleisten“, erklärt Christine Grützner, Programmplanerin Pflege im Georg Thieme Verlag.

Der Blick der Autoren der „GGP“ ist sektorenübergreifend, realitätsnah und ganzheitlich: Sie betrachten den Patienten unabhängig davon, ob er sich in der geriatrischen Abteilung eines Krankenhauses, einer geriatrischen Reha-Einrichtung oder einem Pflegeheim befindet. „So profitieren Gesundheits- und Krankenpfleger/innen vom Wissen und der Kompetenz der Altenpfleger/innen, wenn es um das Verständnis und den Umgang mit alten gesunden Menschen geht. Altenpfleger/innen profitieren von den Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, wenn es um fachspezifische und aktivierend-therapeutische Pflege des alten kranken Menschen geht“, so Grützner.

Die erste Ausgabe der „GGP“ befasst sich mit den Grundlagen des Themas: Was ist Geriatrische Pflege? Was ist Gerontologische Pflege? Welche Pflegeprofis braucht der alte kranke Mensch? Die Schwerpunkte der folgenden Hefte sind unter anderem Ernährung, Zahn- und Mundgesundheit oder Finanzierung im Gesundheitswesen rund um den alten Menschen.

„Die Fallbeispiele der ‚GGP‘ zeigen die interdisziplinäre Zusammenarbeit, die so charakteristisch für die Geriatrische Pflege ist. Pflegende, Geriater, Physio- und Ergotherapeuten, Sozialarbeiter und Psychologen und andere Spezialisten arbeiten zusammen, um dem alten Menschen Selbstbestimmung, Partizipation und Lebensqualität und die Rückkehr in die eigene Häuslichkeit zu ermöglichen“, erklärt Grützner.

Die „GGP“ erscheint in diesem Jahr viermal, ab 2018 wird es sechs Ausgaben pro Jahr geben. Das persönliche Jahresabonnement kostet 2017 49 Euro zzgl. Versandkosten, ab 2018 liegt der Preis bei 79 Euro, der Schüler-, Studenten-, Weiterbildungspreis beträgt 49 Euro. Der institutionelle Jahresbezugspreis beträgt 269.- Euro zzgl. Versandkosten. Interessierte erreichen den Abonnenten-Service unter 0711 8931-321 (Fax -422) oder per E-Mail: aboservice@thieme.de. Ansprechpartner für Bibliotheken und andere Institutionen ist Thieme Institutional Sales, Tel. 0711 8931-407 (Fax -794), E-Mail: eproducts@thieme.de. Ansprechpartner für Anzeigenanfragen ist Irmgard Mayer, Thieme Media, Tel. 0711 8931-469, E-Mail: irmgard.mayer@thieme-media.de.