RÖMPP – Stichwörter jetzt einzeln erwerben

Stuttgart, November 2013 – Woraus besteht Stevia, was ist das Besondere an Zirconiumdioxid-Keramiken und welche Neuerungen gibt es beim Chemikalienrecht der EU? Darüber informiert das Chemie-Lexikon RÖMPP. Die Informationen zu konkreten Stichwörtern können ab sofort auch einzeln erworben werden. Thieme kooperiert dabei mit der Technischen Informationsbibliothek (TIB) in Hannover und bietet diese Stichwörter über GetInfo, das Portal für technisch-naturwissenschaftliche Fach- und Forschungsinformationen an.

Zusätzlich zum Zugriff auf das Online-Produkt über eine Jahreslizenz steht der schnelle und gezielte Zugriff auf die Inhalte des RÖMPP über GetInfo jetzt allen Interessierten zur Verfügung. „Mit der Möglichkeit, einzelne Stichwörter zu erwerben, ermöglichen wir einem weit größeren Nutzerkreis Zugriff auf das fundierte und geprüfte Wissen zu wichtigen Fachbegriffen in der Chemie“, erklärt Dr. Manfred Köhl, Programmleiter RÖMPP.

Wer sich für ein Stichwort wie Furan oder Steviosid interessiert, erhält bereits vor dem Erwerb viele wichtige Informationen zum Eintrag. Neben einigen Textzeilen, einer Formel oder dem Anfang einer Tabelle erfährt der Nutzer, wie umfangreich der Eintrag ist, wie viele Abbildungen und Literaturstellen er enthält und wann die Informationen zuletzt aktualisiert wurden. Auch auf die enthaltenen Verweise auf verwandte Stichworte wird der Nutzer hingewiesen. „Diese umfangreichen Informationen sollen gewährleisten, dass der Kunde eine konkrete Vorstellung davon bekommt, welche Informationen er erwirbt“, betont Manfred Köhl. Mit dem Erwerb des Stichwortes über das Portal GetInfo – erreichbar unter www.getinfo.de – wird der Eintrag für den Nutzer als PDF-Datei zum Download bereitgestellt.

Das bei Thieme erscheinende Chemie-Lexikon RÖMPP ist mit rund 63.000 Stichwörtern, über 215.000 Querverweisen und mehr als 14.000 Strukturformeln und Grafiken eines der umfangreichsten Nachschlagewerke zur Chemie und den angrenzenden Wissenschaften in deutscher Sprache. Mit dem aktuellen Update auf die RÖMPP Version 4.0 werden alle Stichwörter in Google indexiert. Es besteht die Möglichkeit, RÖMPP 14 Tage unverbindlich und kostenfrei zu testen. Weitere Informationen stehen unter www.roempp.com/trials zur Verfügung.

Über Thieme

Thieme gehört zu den großen Anbietern von Büchern, Zeitschriften, elektronischen Medien, Dienstleistungen und Services rund um Medizin und Gesundheit sowie den angrenzenden Naturwissenschaften. Bekannte Onlineprodukte sind unter anderem die Thieme E-Journals und die Thieme E-Book Library. Diese Angebote können über www.thieme-connect.de abgerufen werden. Das Familienunternehmen entwickelt mit seinen rund 900 Mitarbeitern weltweit vernetzte Angebote auf Basis von über 150 Fachzeitschriften sowie einem lieferbaren Programm von 4500 Buchtiteln print und online weiter. Damit spricht Thieme sämtliche Akteure im Gesundheitswesen an: von Medizinstudierenden bis zu Fachärzten, von Pflegekräften über Hebammen bis zu Physiotherapeuten, von Bibliothekaren über Krankenkassen und Kliniken bis hin zu Gesundheitsinteressierten. Der Name Thieme steht für verlässliche Qualität. Das bestätigt auch das Verlagsranking des Marktforschungsinstituts Innofact, bei dem Thieme regelmäßig den Spitzenplatz belegt.

Über die TIB

Die Technische Informationsbibliothek (TIB) in Hannover ist die Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik. Sie versorgt vor allem die nationale wie internationale Forschung und Industrie mit Literatur und Information. Die TIB verfügt über einen exzellenten Bestand an grundlegender und hoch spezialisierter technisch-naturwissenschaftlicher Fachliteratur. Die TIB trägt als weltweit größte Fachbibliothek in ihren Bereichen Verantwortung, das verzeichnete Wissen zu erhalten und aktuelle Informationen für Forschung und Entwicklung unabhängig von Ort und Zeit heute und in Zukunft bereitzustellen. Die TIB bietet mit GetInfo das Portal für technisch-naturwissenschaftliche Fach- und Forschungsinformationen. Verfügbar sind zurzeit mehr als 160 Millionen Datensätze. Verschiedene Wissensobjekte wie AV-Medien, 3D-Modelle und Forschungsdaten sind in GetInfo integriert.