• Wildkräuter, © Anke Schütz, TRIAS Verlag

    Wildkräuter bereichern jeden Speiseplan. © Anke Schütz, TRIAS Verlag

     

Nahrung als Medizin: Mit Kräutern und Gewürzen zu mehr Wohlbefinden

Stuttgart, September 2018 – Das Wissen um die heilsame Wirkung bestimmter Pflanzen hat eine lange Tradition, die von Hippokrates, der indischen Ayurveda-Medizin über Hildegard von Bingen bis hin zur modernen Phytotherapie reicht. In ihrem Buch „Die Alchemie der Kräuter und Gewürze“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018) gibt die Heilpflanzenberaterin Rosalee de la Forêt einen Überblick über die gesundheitsfördernden Eigenschaften zahlreicher Kräuter und Gewürze und stellt dazu passende Rezepte vor.

Heilpflanzen können die Verdauung unterstützen, das Nervensystem stabilisieren, vor unerwünschten Keimen schützen und das Immunsystem stärken. Fenchel entfaltet beispielsweise als Tee, Pastille oder Kompresse eine krampflösende und entzündungshemmende Wirkung. Ein Zitronenmelisse-Nährtee kann beruhigen. In einem Petersilien-Pesto kommen deren essentiellen Öle, die die Verdauung fördern, besonders gut zur Geltung. Ein Auberginen-Gemüse erhält durch die Zugabe von getrockneten Brennnesselblättern eine Extraportion der lebenswichtigen Mineralstoffe Kalzium und Magnesium. Neben bekannten Kräutern und Gewürzen stellt de la Forêt auch weniger geläufige Heilpflanzen wie indisches Basilikum oder Ashwagandha, ein weiteres Heilkraut aus Indien, vor.

Das individuelle Zusammenspiel aus körperlicher Verfassung und aktueller persönlicher Situation bilden für de la Forêt die Grundlage für die Auswahl der richtigen Kräuter und Gewürze: „Die Pflanze muss zum Menschen passen, nicht zur Krankheit. Anstatt das persönliche Wundermittel zu finden, kommt es darauf an, unter immer wieder neuen Umständen zu erkennen, was gerade das Passendste wäre“, so die Autorin. Ziel ist es immer, das individuelle Wohlbefinden durch innere oder äußere Anwendungen zu steigern.

Die Autorin

Die Amerikanerin Rosalee de la Forêt ist ausgebildete Heilpflanzenberaterin. So lebt sie ihre Leidenschaft aus, andere Menschen in die Welt der Kräuter und der natürlichen Gesundheit einzuführen. „Alchemy of Herbs“ ist in den USA ein Bestseller.

www.herbalremediesadvice.org

Wissenswertes: Auch Kaffee hat medizinische Eigenschaften

Kaffee wird in der Regel nicht zu den Kräutern gezählt. De la Forêt definiert Kräuter jedoch als Pflanzen mit medizinischer Wirkung. Kaffee gehört demnach dazu, denn: „Er regt die Durchblutung an und damit die Verdauung und sogar die Harnausscheidung“, erklärt die Autorin. Kaffee ist jedoch mehr als ein Energiespender, der zum Beispiel die geistigen Fähigkeiten verbessert. Er kann auch vor neurodegenerativen Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson schützen. Zudem kann er Typ-2-Diabetes vorbeugen und dem Herzen guttun. Außerdem enthält er Antioxidantien – auch als Radikalfänger bekannt –, die gegen den Alterungsprozess wirken.

 

Buchtipp

Die Alchemie der Kräuter und Gewürze
Rosalee de la Foret, Imke BrodersenDie Alchemie der Kräuter und Gewürze

Entfache die Heilkraft einfacher Zutaten

EUR [D] 24,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!