Unbeschwert leben mit Zwillingen

Stuttgart, Dezember 2012 – Inzwischen ist in Deutschland jede 75. Geburt eine Zwillingsgeburt. Zwillings-Eltern haben oft die Sorge, dass ihr Alltag nun im Chaos versinkt und sie den unterschiedlichen Persönlichkeiten ihrer Kinder nicht gerecht werden. Petra Lersch und Dorothee von Haugwitz liefern in dem Ratgeber „Leben mit Zwillingen“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2012) viele Informationen, Tipps und Erfahrungsberichte, die zeigen, dass Zwillinge keine Belastung, sondern ein ganz besonderes Geschenk sind.

Wer so eng miteinander aufwächst wie Zwillinge, wird oft verglichen. Eltern, Verwandten oder Bekannten fallen Unterschiede oder Ähnlichkeiten meist deutlich auf. „Für die Kinder ist das nicht von Vorteil. Jedes Kind hat sein individuelles Entwicklungstempo. Das ist bei Zwillingen nicht anders. Sie sollten ihre Entwicklung möglichst unbeeinflusst von Erwartungen durchleben“, erklären Petra Lersch, selbst Zwillingsmama, und Dorothee von Haugwitz, Zwillingsschwester.

Viele Eltern überlegen auch, ob sie die Kinder in unterschiedliche Kindergärten oder Klassen schicken sollen. Wissenschaftliche Studien belegen, dass eine Trennung nicht generell als „gut“ oder „schlecht“ bewertet werden kann. Das Thema ist viel mehr, ob es zu diesem Zeitpunkt und für dieses Zwillingspaar die passendste Lösung ist.

Der Ratgeber führt durch das zweite Lebensjahr sowie die Kindergarten- und Grundschulzeit. Eltern erhalten Informationen über die Entwicklung der Kinder, darüber, wie sich die Beziehung der Kinder zueinander und zu anderen entwickelt und spezielle Tipps für den Alltag in den einzelnen Altersstufen. „Wir wünschen Eltern, dass sie das Leben mit ihren Zwillingen genießen, auch wenn sie manchmal seufzen bei zwei Stur-Köpfen, die – wenn es drauf ankommt – wie Pech und Schwefel zusammenhalten“, so die Autorinnen.

Die Autorinnen:

Petra Lersch, Psychologin und Mutter von zwei eineiigen Zwillingsbrüdern und einer Tochter. Sie weiß aus eigener Erfahrung, wie turbulent und kunterbunt ein Leben mit Zwillingen sein kann, aber auch wie intensiv und doppelt beglückend. Seit 1999 gibt sie ihre Erfahrungen gemeinsam mit

Dorothee von Haugwitz in Kursen für Zwillingsschwangere und werdende Zwillingseltern weiter. Dorothee von Haugwitz, Hebamme und Mutter eines Sohnes, ist selbst Zwillingsschwester. Sie ist freiberuflich in der Geburtshilfe, Vor- und Nachsorge tätig und gibt Kurse für Schwangere. Aus langjähriger Erfahrung weiß sie, dass gerade Zwillingsgeburten in vielerlei Hinsicht oft unnötig angstbesetzt sind. Seit 1999 hat sie sich daher auf die Betreuung von Zwillingsfamilien spezialisiert.

Wissenswertes: Gemeinsam im Kinderzimmer

Die Frage, ob Zwillinge den Alltag eher getrennt oder gemeinsam erleben sollen, treibt ihre Eltern um. Bis zum Beginn der Schule können Zwillinge beispielsweise durchaus in einem gemeinsamen Zimmer wohnen, so die Autorinnen. Ein Stück ‚Privatsphäre‘ tut dabei gut: „Eltern können für jedes Kind eine eigene Kiste ins Kinderzimmer stellen, in der es seine Schätze aufbewahren kann.“

Buchtipp

Leben mit Zwillingen!
Petra Lersch, Dorothee von HaugwitzLeben mit Zwillingen!

Gut durch Trotzalter, Kindergarten und Grundschule

EUR [D] 9,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!