• © Roman Gorielov, Fotolia.com

    © Roman Gorielov, Fotolia.com

     

Das Ausmalbuch für Autisten: Struktur trifft Kreativität

Stuttgart, November 2016 – Peter Myers ist Asperger-Autist und Künstler. Er nennt sich selbst einen introvertierten Extrovertierten. In der Kunst hat er seinen Weg gefunden, die Dinge, die er innerlich spürt, auszudrücken: das Verlangen etwas zu erschaffen und eine Liebe zu Mustern, Details und Geometrie. Mit dem „Ausmalbuch für Autisten und andere Detailverliebte“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2016) lädt er dazu ein, sein Erleben zu teilen, und seinen Zeichnungen Farbe zu verleihen.

Sein künstlerisches Schaffen ist für Myers untrennbar mit dem Asperger-Syndrom verbunden, denn es bestimmt seine Wahrnehmung. „Die Kunst bietet mir einen Raum, in dem ich wirklich glücklich bin, im Einklang mit der Welt, und mit meinem ganzen Wesen verbunden“, erklärt Myers, der sich selbst als einen langsamen, präzisen, systematischen, hartnäckigen und zugleich unvollkommenen Perfektionisten beschreibt. „Wenn ich zeichne, ist mein Gehirn komplett bei der Sache, aktiv und im ‚Problemlöse-Modus‘. Eine Idee auf ihre einzelnen Bestandteile zu reduzieren und mich darauf zu konzentrieren, erlaubt es mir, mich zu fokussieren und alles andere zu ignorieren.“

Die meisten seiner Zeichnungen entstehen spontan mit schwarzer Tinte auf weißem Karton. „Eine Zeichnung zu kolorieren macht sie direkt etwas komplexer – was wird ausgemalt, was nicht, welche Farben werden verwendet und in welcher Kombination?“, beschreibt Myers die Aufgabe, die den Lesern zufällt. „Manche meiner Strichzeichnungen habe ich drucken lassen und dann unterschiedliche Farbvarianten angefertigt. Jede ist anders und fühlt sich anders an“, erläutert Myers. Er findet es sehr befriedigend, etwas auszumalen – und hofft, dass es den Lesern genauso gehen wird.

Der Autor:

Peter Myers, geboren 1959, ist Künstler aus York in Großbritannien. Im Jahr 1992 stellte er sich selbst die Diagnose Asperger-Syndrom. Eine ärztliche Bestätigung erhielt er mehrere Jahre später. Auch wenn er manchmal reale Orte wie das Yorker Münster oder London zeichnet, ist der Hauptteil seines Schaffens abstrakt und introvertiert.

Wissenswertes: Artistic Autistic

Artistic Autistic wurde im Jahr 2014 von Dr. Katie Slocombe und einer Gruppe ehrenamtlicher Psychologiestudenten der Universität York ins Leben gerufen. Das Ziel des Unternehmens, das seine Erlöse für das Gemeinwohl einsetzt, ist es, auf Peters unglaubliches Talent aufmerksam zu machen und das Bewusstsein für Autismus zu schärfen. Auf der Internetseite werden hochwertige Produkte mit Peters Werken zum Verkauf angeboten. Alle Erlöse gehen direkt an den Künstler. Die Gemeinschaft organisiert außerdem Ausstellungen und veranstaltet Kunst-Workshops in Grundschulen, um Kinder durch Peters Kunst zu inspirieren, und sie über Autismus aufzuklären.

 

Buchtipp

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!