Basenfasten in Kürze

1. 100 Prozent basisch:
Nur Basenbildner dürfen in dieser Zeit auf den Tisch. Das sind im wesentlichen Obst, Gemüse, Kräuter, Keimlinge und einige Nüsse sowie hochwertiges Öl wie Lein-, Oliven- oder Rapsöl. Durch den völligen Verzicht auf Säurebildner werden die im Körper abgelagerten Säuren mobilisiert und ausgeschwemmt.

2. Säurebildner sind tabu:
Alle säurebildenden Lebensmittel sind während des Basenfastens nicht erlaubt. Das ist ganz entscheidend für den Erfolg. Säurebildner sind unter anderem Fleisch und Wurstwaren, Fisch, Milchprodukte, Weißmehl- und Vollkornprodukte, Teigwaren, Reis, Eier, Kaffee, Süßigkeiten und Alkohol.

3. Das Trinken nicht vernachlässigen:
Genauso wichtig ist, dass Sie 2,5 bis drei Liter pro Tag trinken. Trinken durchspült die Lymphe und die Nieren. Nur so können unerwünschte Stoffe den Körper auch verlassen. Tabu sind Kaffee, Espresso, Limonaden und alkoholische Getränke. Trinken Sie stattdessen reines Quellwasser und stark verdünnten Kräutertee.

Buchtipps

Meine basische Küche
Sabine WackerMeine basische Küche

Die besten 170 Rezepte für Ihre Säure-Basen-Balance

EUR [D] 19,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Basenfasten! Die Wacker-Methode
Sabine WackerBasenfasten! Die Wacker-Methode

EUR [D] 24,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Basenfasten all'italiano
Sabine WackerBasenfasten all'italiano

Für italienische Gefühle im Kochtopf

EUR [D] 12,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Basenfasten
Sabine WackerBasenfasten

Richtig einkaufen

EUR [D] 9,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Basenfasten asiatisch
Sabine WackerBasenfasten asiatisch

EUR [D] 12,95Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.