• Übung mit der Blackroll © Holger Münch

    Übungen mit der Blackroll

     

Faszientraining für ein gutes Körpergefühl

Stuttgart, November 2014 – Sie gehören zum Bindegewebe, verbinden Muskeln und Gelenke und sind an allen Bewegungen des Körpers beteiligt: Faszien. Wenn wir uns steif fühlen oder Schmerzen bei bestimmten Bewegungen haben, sind immer auch die Faszien betroffen. Ein Trainingsgerät, die Blackroll, hilft dabei, Verklebungen im Gewebe zu lösen und die Faszien zu entspannen. Physiotherapeut Kay Bartrow stellt in seinem Ratgeber „Blackroll“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2014) zahlreiche Übungen mit der harten Rolle aus Polypropylen vor.

Faszien liegen wie eine Hülle um die Muskeln und unterstützen Gelenkbewegungen und Muskelaktivitäten. In Fitnessstudios und physiotherapeutischen Praxen sind Blackrolls als Trainingsinstrument für die Faszien bereits weit verbreitet. „Die Blackroll ist ein kleines Gerät mit einem enormen Trainingspotenzial“, erklärt Bartrow. Das einfache Rollen über die Blackroll wirkt wie eine Selbstmassage. Der Druck durch die Rolle regt die Durchblutung an und bewegt die Schichten des Fasziensystems gegeneinander. Das lockert und entspannt sie. Trainierende verbessern zusätzlich auch ihr Gleichgewicht, ihr Körpergefühl und ihre Muskelkraft, weil die Übungen hohe Anforderungen an die Koordination stellen.

In dem Buch finden Leser zuerst einen Test, mit dessen Hilfe sie feststellen können, wie elastisch ihre Faszien sind und wo ihre Schwachstellen sitzen. Anschließend wählen sie aus 30 verschiedenen Übungen mit und ohne Gerät die für sie passenden aus. „Die Übungen entspannen, massieren, mobilisieren, kräftigen, dehnen. Was möchten Sie noch mehr?“, so Bartrow.

Wissenswertes: Das bewirkt das Training mit der Blackroll

  • Trainierende lösen mit der Massage eine vermehrte Durchblutung im massierten Gewebe aus. Das entspannt Muskeln, Sehen, Bänder und Gelenkkapseln.
  • Trainierende lösen damit Verklebungen im Fasziengewebe. Diese entstehen durch Verletzungen wie Muskelfaserrisse oder auch durch einen einfachen Muskelkater. Verklebungen entstehen während der Heilung und behindern die Beweglichkeit.
  • Der mechanische Reiz der Rollen kann Schmerzreize überlagern und so langfristig und wirksam den Schmerz mindern.

Der Autor:
Kay Bartrow ist Physiotherapeut in Balingen. Er ist Autor der erfolgreichen TRIAS Ratgeber „Übeltäter Kiefergelenk“ und „Schwachstelle Rücken“.

Buchtipp

Blackroll
Kay BartrowBlackroll

Faszientraining für ein rundum gutes Körpergefühl

EUR [D] 17,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!