„CNE – Certified Nursing Education“ zum Fachmedium des Jahres 2010 gewählt

Stuttgart, Juli 2010 - Die Deutsche Fachpresse hat das multimediale Angebot „CNE – Certified Nursing Education“ aus dem Georg Thieme Verlag zum Fachmedium des Jahres 2010 gewählt. Das Angebot für Pflegekräfte erhielt den Titel in der Kategorie Gesundheit, Medizin und Pharma. Vertreter aus Hochschulen, Fachverlagen und Agenturen bewerteten Textqualität, Verständlichkeit, Stilmittel, Leserführung, Zielgruppenrelevanz und grafische Gestaltung sowie die crossmediale Vernetzung von insgesamt 80 eingesendeten Fachpublikationen. Zur Begründung ihrer Wahl führte die Jury „die redaktionell ganzheitliche, crossmediale Fünf-Elemente-Strategie, die hochwertige und informative Gestaltung und die zielgruppengerechte Aufbereitung“ von CNE an.

Die vielschichtigen Tätigkeitsbereiche der professionellen Pflege wachsen und wandeln sich ständig. Damit erfordern sie von Pflegekräften lebenslanges Lernen. Sie müssen stets auf dem aktuellen Wissensstand sein und sich laufend fortbilden. Seit 2007 haben Kliniken und Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit, ihre Pflegekräfte dabei mit dem Fortbildungsangebot „CNE – Certified Nursing Education“ zu unterstützen. Der Georg Thieme Verlag hat das multimediale Konzept in enger Abstimmung mit dem Deutschen Pflegerat e.V. erarbeitet und entwickelt es stetig weiter. So wurde das Angebot 2009 etwa um die neuen Pflichtfortbildungen zu den Themen Arbeitsschutz, Notfallmanagement, Brandschutz und Hygiene erweitert.

CNE besteht aus fünf einander ergänzenden Fortbildungsmodulen: Das Herzstück des Angebotes ist die Wissensplattform CNE.online. Hier finden Pflegende alle relevanten Informationen für ihren Berufsalltag, darunter eine digitale Bibliothek, in der 78 Pflege- und Medizinbücher in elektronischer Version als Volltext zur Verfügung stehen, aber auch rund 250 Kurzfilme, die Pflegehandlungen, Untersuchungen und neue Pflegekonzepte zeigen. Die Fachzeitschrift CNE.fortbildung vermittelt konkrete Lerneinheiten und erscheint fünfmal im Jahr. Das erworbene Fachwissen weist der Nutzer per Fragebogen nach. Dafür gibt es CNE Punkte, die vom Deutschen Pflegerat e.V. als Nachweis für die berufliche Fortbildung anerkannt sind. Das CNE.magazin erscheint ebenfalls fünfmal jährlich und berichtet über Themen, die Menschen in Pflegeberufen bewegen. Der CNE.expertenrat beantwortet konkrete Fachfragen der Pflegenden. Und in den CNE.seminaren können sie ihr Wissen in Präsenzveranstaltungen vertiefen.

Bis heute haben 165 Krankenhäuser und Kliniken CNE lizenziert. 42.000 examinierte Pflegekräfte in ganz Deutschland greifen auf CNE.online zu. Dabei nutzen rund 40 Prozent die Möglichkeit, sich vom privaten PC aus einzuloggen. 60 Prozent arbeiten von der Klinik aus mit CNE.online.