Überzeugender Work-Flow: CNE Certified Nursing Education erneut als „Bestes Fachmedium des Jahres“ ausgezeichnet

Stuttgart – Certified Nursing Education (CNE), das multimediale Fortbildungsprogramm für die Pflege aus dem Georg Thieme Verlag, wurde als „Bestes Fachmedium des Jahres“ ausgezeichnet. CNE überzeugte die Jury in der Kategorie „Beste Work-Flow-Lösung“. Die Preisverleihung fand gestern im Rahmen des Kongresses der Deutschen Fachpresse in Frankfurt statt.

In Kliniken, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen hängen Genesung und Zufriedenheit der Patienten maßgeblich von der Arbeit des Pflegepersonals mit ab. Freundlichkeit, Verbindlichkeit und Fachkompetenz sind entscheidend für den Pflegeerfolg. Um die Versorgung auf zuverlässig hohem Niveau zu gewährleisten, ist die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung der Pflegekräfte notwendig. Mit Certified Nursing Education (CNE) bietet der Georg Thieme Verlag ein multimediales Fortbildungsprogramm für die standardisierte und kontinuierliche Qualifizierung aller Pflegekräfte im Krankenhaus an.

„CNE arbeitet mandantenorientiert, ist orts- und zeitunabhängig und erlaubt verschiedenste Perspektiven und Aggregationsstufen“, erklärt die Jury. „Es unterstützt den Workflow in den Krankenhäusern hervorragend auf allen Ebenen, Klinikmanager können damit die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter professionell controllen und steuern. Die Benutzeroberfläche ist sehr intuitiv und klar in der Bedienung, obwohl es ein sehr komplexes Angebot ist.“ Zusammenfassend heißt es in der Begründung für die Auszeichnung: „CNE zeigt idealtypisch, wie heute fachmediale Workflowlösungen aussehen müssen.“

„Wir freuen uns über diese erneute Auszeichnung“, so CNE Programmleiterin Carmen Happe. „Sie bestätigt, was wir auch am Markt wahrnehmen – Fortbildungsangebote müssen sich ganz eng an den Arbeitsprozessen der Pflegenden orientieren. Gleichzeitig brauchen die Verantwortlichen ein komfortables Tool, mit dem sie Fortbildung gezielt planen können. Von diesem Anspruch lassen wir uns bei der Weiterentwicklung unseres Angebotes leiten.“

2014 ging CNE mit einer komplett überarbeiteten und um neue Module für die Managementebene ergänzten Version online. Das neue CNE enthält die bewährten Online-Module Fortbildung, Pflichtunterweisung, Fachbereiche, Bibliothek & Mediathek sowie Expertenrat. Zusätzlich erhalten Lizenznehmer die Printtitel CNE.fortbildung und CNE.magazin. An Einrichtungen, die CNE lizenziert haben, können Pflegekräfte ihr Wissen regelmäßig auffrischen, überprüfen und CNE Punkte, die ihnen als anerkannter Nachweis der beruflichen Fortbildung dienen, sammeln. Mit dem neuen Modulen Fortbildungscockpit, Klinikverwaltung und Fortbildung select können die Verantwortlichen in Kliniken, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen das Fortbildungscurriculum für ihre Mitarbeiter individuell planen, Lerneinheiten und Pflichtunterweisungen auswählen und als verbindlich markieren. Nutzerstatistiken zeigen, welche Inhalte wie häufig aufgerufen und wie viele CNE Punkte gesammelt wurden, welche Abteilungen ihre vorgegebenen Fortbildungsziele bereits erreicht haben und vieles mehr.

„Wir haben CNE zu einem wertvollen Instrument für die Personalentwicklung weiterentwickelt“, erklärt Carmen Happe. „Kliniken und Pflegeeinrichtungen können die Qualifizierung ihrer Pflegekräfte mit dem neuen CNE gezielt und mit vernünftigem Aufwand steuern. Das ist auch für die Mitarbeiter attraktiv. Denn sie wissen verbindlich, was von ihnen erwartet wird und bekommen gleichzeitig ein Angebot an die Hand, mit dem sie sich sowohl in der Klinik als auch am heimischen Rechner oder mobil unterwegs fortbilden können.“

Bereits 2010 überzeugte CNE die Jury. Das Thieme Angebot erhielt damals die Auszeichnung „Fachmedium des Jahres“ in der Kategorie „Gesundheit, Medizin und Pharma“. Im Februar 2015 wurde CNE im Rahmen der Bildungsmesse Didacta mit dem Bildungsmedienpreis „digita 2015“ in der Kategorie „Berufliche Bildung und Studium“, Sparte „Weiterbildung“ ausgezeichnet.

Hier geht es zu „CNE Certified Nursing Education“: https://cne.thieme.de/cne-webapp/p/home/.

Die Deutsche Fachpresse zeichnet einmal jährlich die besten deutschen Fachmedienangebote aus. Ausgewählt werden sie in einem zweistufigen Bewertungsverfahren. Die Jurys setzen sich aus Vertretern der Wirtschaft, Experten aus B2B-Agenturen, Hochschulen und Fachmedienhäusern zusammen. Weitere Informationen zu allen Preisträgern finden Sie auf den Seiten der Deutschen Fachpresse www.deutsche-fachpresse.de.