Das „Blaue Theater Stuttgart“ meldet sich mit Shakespeare zurück: „Der Widerspenstigen Zähmung“ im CVJM Stuttgart

Stuttgart, Oktober 2011 – Das vom Stuttgarter Georg Thieme Verlag geförderte „Blaue Theater Stuttgart“ bringt sein zweites Stück auf die Bühne: Am 3. November 2011 findet die Premiere von William Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“ im Haus des CVJM Stuttgart statt. Der Inhalt des Klassikers ist heute aktueller denn je. Geht es doch um die Frage: Wie viel Unabhängigkeit verträgt eine Partnerschaft?

Die schöne Bianca darf erst dann heiraten, wenn ihre zänkische Schwester Katharina unter der Haube ist. Also verbünden sich Biancas zahlreiche Verehrer bei der Suche nach einem Mann, der es wagt, die „Widerspenstige“ zu zähmen. Bald schon wird der Haudegen Petruchio gefunden – doch er hat nicht mit Katharina gerechnet… Ein hitziger Geschlechterkampf entbrennt um die Fragen: Wie sehr lässt man sich für eine Beziehung „zähmen“? Ist eine glückliche Partnerschaft überhaupt möglich, wenn ein jeder auf seine Unabhängigkeit besteht?

Inszenierung

In der modernen Inszenierung von Regisseurin Gesina Cramer präsentiert sich das Lustspiel als „Stück im Stück“. Ein übergeordneter Handlungsstrang schlägt die Brücke von damals zum „Hier und Jetzt“. Dabei drängt sich schnell die Frage auf, ob sich das Verhältnis der Geschlechter im Laufe der Jahre wirklich grundlegend gewandelt hat?

Musikalisch begleitet wird Das Stück von der theatereigenen Band. Das Bühnenbild entstand in Zusammenarbeit mit der Steinbeis-Schule Stuttgart. Die Schüler der Klasse „Vorqualifizierung und Beruf“ (VAB) haben eigens für das Stück eine drehbare Bühne entworfen und gebaut.

Ensemble

Das „Blaue Theater Stuttgart“ finanziert sich ausschließlich über Eintrittsgelder und Spenden. Viele der Beteiligten sind Mitarbeiter des Stuttgarter Georg Thieme Verlags, die es sich zum Ziel gesetzt haben, in ihrer Freizeit Theaterprojekte auf professionellem Niveau zu organisieren und durchzuführen. Mit der Aufführung seines ersten Stücks, „Minna von Barnhelm“, begeisterte das Ensemble 2010 bereits rund 800 Zuschauer. Gegründet 2009, umfasst die Gruppe mittlerweile ca. 35 Mitglieder im Alter von 10 bis 57 Jahren.

Karten und Termine

Neben der Premiere am 3. November 2011, finden weitere Aufführungen am 4., 5., sowie 11. und 12. November 2011 statt. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19 Uhr im Haus des CVJM Stuttgart in der Büchsenstraße 37. Die Karten kosten sieben Euro, ermäßigt fünf Euro, und können an der Abendkasse jeweils ab 18.30 Uhr erworben werden.

Fragen zum Stück, der Inszenierung oder den Darstellern beantwortet Regisseurin Gesina Cramer gern. Einen Blick hinter die Kulissen gewährt die folgende Internetseite http://blaues-theater-stuttgart.blogspot.com/.