• © Anke Schütz, TRIAS Verlag

    Die Devise bei „Detox ganz grün“ lautet: Zwei Wochen lang so viel Grün essen, wie möglich. Die veganen Rezepte enthalten fast nur grünes Gemüse und Wildkräuter.

     

Detox ganz grün – Rezepte mit Gemüse und Wildkräutern

Stuttgart, Dezember 2015 – Wer kennt das nicht? Nach zu viel Glühwein, festlichem Braten und Weihnachtsplätzchen verlangt der Körper geradezu nach einer Vitaminspritze. Der Verzehr vieler grüner Lebensmittel unterstützt die Entgiftungsorgane Leber, Nieren und Darm bei ihrer Arbeit und bringt den Stoffwechsel auf Trab. In ihrem Buch „Detox ganz grün. 86 Rezepte mit grünem Gemüse und Wildkräutern“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2015) stellt Iris Lange-Fricke ein Programm mit vielen Rezepten vor, das uns hilft, unseren Körper zu reinigen und zu entgiften.

„Grüne Lebensmittel besitzen jede Menge bioaktive Substanzen und wirken stark entgiftend, zellerneuernd, verdauungsfördernd und energiegebend“, erklärt die Autorin. Das liegt an den Inhaltsstoffen: Grüne Lebensmittel enthalten unter anderem reichlich Chlorophyll. „Es stärkt die Sauerstoffaufnahme im Blut, fördert die Verdauung und stärkt unsere Abwehrkräfte und unser Immunsystem“, so Lange-Fricke.

Mit ihrem Programm „Detox ganz grün“ bekommt der Körper reichlich davon. Die veganen Rezepte enthalten fast nur Grünes, das heißt Blattgemüse und Blattsalate aller Art, Grünkohl und andere Kohlarten, grünes Gemüse, Wildkräuter, Küchenkräuter oder grünes Obst. Die Devise lautet: Zwei Wochen lang so viel Grün essen wie möglich. Der Tag beginnt zum Beispiel mit einem Detox-Porridge, mittags folgt eine Erbsen-Wasabi-Kokos-Suppe und abends gibt es ein grünes Ratatouille auf Linsengemüse. So lecker kann eine „Grundreinigung“ des Körpers sein!

Die Autorin:

Über sich selbst sagt sie: „Ich bin froh, sagen zu können, dass ich mein Hobby zum Beruf gemacht habe. Bereits als Kind verbrachte ich mehr Zeit in der Küche als auf dem Spielplatz. Und so wurde mir irgendwann klar, dass ich Köchin werden wollte.“ Das praktische Können dank ihrer Ausbildung zur Köchin schon in der Tasche, wollte sie aber auch alles über Inhaltsstoffe und deren Wirkungen im Körper wissen und entschied sich, Ernährungswissenschaften zu studieren. Heute ist Iris Lange-Fricke Ernährungsberaterin und kreiert leckere Rezepte, die der Seele schmeicheln und rundum guttun.

Rezept: Zucchini-Kiwi-Carpaccio

Für zwei Portionen eine Zucchini waschen, in dünne Scheiben schneiden und kurz in einer Pfanne in 1 EL Öl anbraten. Eine Kiwi schälen und in Scheiben schneiden. 50g Brunnenkresse waschen und auf einem Teller verteilen. Zucchini und Kiwis fächerförmig auf die Kresse legen. Zwei EL Öl mit einem EL Zitronensaft, einem TL Senf und einem TL Agavendicksaft vermischen. Zwei EL Goji-Beeren zugeben und Vinaigrette mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Vinaigrette über die Scheiben verteilen und servieren.

Buchtipp

Detox ganz grün
Iris Lange-FrickeDetox ganz grün

86 Rezepte mit grünem Gemüse und Wildkräutern

EUR [D] 9,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!